Monoflossen Kaufratgeber und Empfehlung 2017

Monoflosse Vergleich
Eine Monoflosse ist eine spezielle Sonderfirm der Schwimmflossen, welche aus einem verbundenen Flossenblatt gefertigt ist. Wer eine Monoflosse kaufen möchte, sollte sich zunächst über die Eigenschaften und verschiedenen Formen der Monoflosse, sowie über die Unterschiede zu Kurzflossen und Geräteflossen im klaren sein.

1. Sweam ClearSweam Monoflosse ClearTop Modell

Angebot: 72,00 €

2. FINIS RapidFINIS Monoflosse RapidPreistipp

Angebot: 58,60 €

3. FINIS WaveFINIS Monoflosse WaveAngebot: 58,60 €

4. FINIS MonofinFINIS Monofin MonoflosseAngebot: 56,99 €

5. Likeep WaveLikeep Monoflosse WaveAngebot: 65,99 €

Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise, Lieferzeiten und -kosten möglich. Alle Produktlinks sind Affiliate-Links zu Partnerseiten, mit denen Werbeeinnahmen generiert werden können. Für Dich als Käufer entstehen jedoch keinerlei Mehrkosten beim Produktkauf. Alle Angaben ohne Gewähr.
Direkt zur Monoflossen-Vergleichstabelle
Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise, Lieferzeiten und -kosten möglich. Alle Produktlinks sind Affiliate-Links zu Partnerseiten, mit denen Werbeeinnahmen generiert werden können. Für Dich als Käufer entstehen jedoch keinerlei Mehrkosten beim Produktkauf. Alle Angaben ohne Gewähr.

Übersicht der beliebtesten Monoflossen Marken

{"slides_column":"3","slides_scroll":"1","dots":"false","arrows":"true","autoplay":"false","autoplay_interval":"2000","loop":"true","rtl":"false","speed":"1000","center_mode":"true"}

Auf dieser Seite findest Du daher einen Kaufratgeber zu aktuellen Monoflossen, einen informativen Ratgeber zu dieser Flossen-Art sowie nützliche Informationen zu beliebten Monoflossen im Vergleich.

Abbildung Garten
Empfehlung
Preis-Tipp
Produktbild
Sweam Monoflosse ClearFINIS Monoflosse RapidFINIS Monoflosse WaveFINIS Monofin MonoflosseLikeep Monoflosse Wave
Produkt
Sweam ClearFINIS RapidFINIS WaveFINIS MonofinLikeep Wave
Maße70 x 20 x 65 cm69 x 56 x 10 cm53 x 46 x 8 cmnach Größe
EignungProfisEinsteiger/ProfisKinderKinder, Erwachsene, Einsteiger
Gewicht1000 g1800 g998 gnach Größe
Fusstaschen2222
Produktinfos Produktbericht Produktbericht Produktbericht Produktbericht Produktbericht
Kaufen

  Für weitere Produkte scrollen  

Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise, Lieferzeiten und -kosten möglich. Alle Produktlinks sind Affiliate-Links zu Partnerseiten, mit denen Werbeeinnahmen generiert werden können. Für Dich als Käufer entstehen jedoch keinerlei Mehrkosten beim Produktkauf. Alle Angaben ohne Gewähr.

Der Monoflossen Kaufratgeber 2017

Die Monoflosse ist eine Spezialform der klassischen Schwimmflossen. Der wesentliche Unterschied, der bereits optisch deutlich erkennbar ist, ist das aus einem Stück geformte Flossenblatt. Beide Füße bzw. Beine werden dabei an diesem einen Flossenblatt fixiert und ermöglichen so durch einen gleichmäßigen Flossenschlag den Vortrieb mit der Monoflosse.

Die hauptsächlichen Einsatzorte der Monoflosse sind dabei das Flossenschwimmen, das Orientierungstauchen sowie das Apnoetauchen. Aber auch im Schwimmtraining und zum Muskeltraining wird die Monoflosse gerne verwendet.

Die Bestanteile einer Monoflosse

In diesem Abschnitt erklären wir Dir die wesentlichen Bestanteile der Monoflosse, wobei wir von mit den Fusstaschen beginnen und über das Flossenblatt bis zur Flossenspitze vorgehen. Auch die Materialverwendung beim Aufbau der Monoflossen ist entscheidend, weshalb diese ebenfalls in die Erläuterungen aufgenommen wird.

1. Das Fußteil der Flosse

Das Fußteil der Monoflosse ist, wie auch das Flossenblatt, direkt miteinander verbunden und kann nicht durch den Beinschlag des Tauchers getrennt werden. In den meisten Fällen kommt hierbei das gleiche Fussteil bzw. die gleiche Fusstasche wie bei den Geräteflossen zu Einsatz. Die Füsse des Tauchers werden also nicht komplett mit dem Gummi der Tasche überzogen, sondern sind an der Fersenpartie offen. Die Befestigung und Sicherung der Flossen erfolgt dann über einen Gummizug, welcher sich an die Schuh- bzw. Fussgröße des Tauchers anpassen lässt. Auch bei der Verwendung von Monoflossen ist es daher ratsam, auf die Verwendung von Neoprenschuhen zurückzugreifen, um den bestmöglichen Tragekomfort zu ermögliche. Die Wahl der Geräteflossen-Fusstasche auch für die Monoflosse werden wir im Bereich der Verwendungsmöglichkeiten der Monoflossen weiter unten auf dieser Seite noch näher erläutern. Offene Monoflossen machen jedoch einfach gesagt aufgrund der Verwendungszwecke deutlich mehr Sinn, als es geschlossene tun würden. Um einen größtmöglichen Komfort beim Schwimmen oder Tauchen zu ermöglichen, sind die Fusstaschen von Monoflossen des Weiteren häufig mit Neopren im Inneren gepolstert.

Das Material der Fusstasche einer Monoflosse ist in der Regel Gummi, da sich dieses zum einen gut an die Form der Füsse des Tauchers anpasst. Zum anderen aber auch gleichzeitig hart genug ist, die Kraft der Beinbewegungen beim Tauchen oder Schwimmen in den Kunststoff des Flossenblattes der Monoflosse zu übertragen.

Die wichtigsten Eigenschaften des Monoflossen-Fussteils:

  • Offene Fusstasche mit verstellbarer Passform
  • Direkte und vollständige Verbindung der Fusstasche mit dem Flossenblatt
  • Polsterung der Fusstasche mit Neopren im Inneren
  • Material der Fusstasche sollte Gummi sein

2. Das Flossenblatt der Monoflosse

Das Flossenblatt einer Monoflosse unterscheidet sich als einzige Sonderform der Schwimmflosse deutlich von anderen Modellen. Während beispielsweise die Kurzflossen lediglich eine kürzere Form der Schwimmflosse ist, ähnlich eines Paares Schuhe aber aus zwei einzelnen Flossen besteht, wird die Monoflosse zu einem großen Teil gefertigt. Es gibt daher auch nur ein einziges großes Flossenblatt, welches für den Vortrieb des Tauchers oder Schwimmers sorgt.

An der oberen Kante des Monoflossen-Blattes, also ausgehend vom Fussteil der Flosse, ist eine hochwertige Monoflosse mit einer Gummi- oder Neoprenschicht an der Kante des Flossenblattes ummantelt. Diese Ummantelung sorgt dafür, dass das Wasser beim Flossenschlag stromlinienförmig über die gesamte Fläche des Blattes fließen kann und es nicht zu unnötigen Verwirbelungen kommt. Dadurch ist eine noch höhere Geschwindigkeit des Tauchers oder Schwimmers bei geringerem Kraftaufwand Unterwasser möglich. Insbesondere für Einsatzgebiete wie das Apnoe- oder Orientierungstauchen, bei denen ein schneller und kraftsparender Vortrieb mit der Monoflosse entscheidend ist, kommt diese Form der Flosse besonders häufig und beliebt zum Einsatz.

Der Mittelteil des Flossenblattes ist ansonsten relativ einfach verarbeitet. Die Fläche des Flossenblattes einer Monoflosse ist in der Regel rund 13 Mal größer als die Grundfläche eines durchschnittlich großen Fusses. Das verwendete Material ist hier in der Regel ein Kunststoff, welcher des Weiteren durch Kohlenstofffasern oder Glasfasern verstärkt ist und somit auch große Mengen an Wasser verdrängen kann. Erst dadurch wird der starke Vortrieb der Monoflosse in Verbindung mit einer speziellen Schwimmtechnik (wird weiter unten auf dieser Seite ebenfalls erläutert) von bis zu 3 Metern pro Sekunde ermöglicht.

Das Ende des Flossenblattes bei der Monoflosse ist je nach Modell und Ausführung unterschiedlich gestaltet. Während die einen Flossen über eine leicht nach aussen abgerundete Flossenkante verfügen, werden andere mit einer nach innen gewölbten Kante mit einer Einkerbung in der Flossenmitte gefertigt. Letzteres ist dabei den Schwanzflossen von Fischen nachempfunden, welche ebenfalls in der Mitte des Flossenblattes eher nach innen gezogen und an der rechten und linken Flossenblatt-Seite eher nach aussen gewölbt ist. Eine Extremform dieser Monoflossen-Bauart ist dabei die Meerjungfrauflosse, welche aber eher zu Show-Zwecken als zur Erreichung von Spitzengeschwindigkeiten beim Schwimmen oder Tauchen hergestellt wird.

Insgesamt gilt jedoch bei der Formgebung des Blattes einer Monoflosse: Je geschlossener und größer die Fläche des Blattes ist, desto größer ist auch die Menge an Wasser, welche verdrängt werden kann (Damit auch schnellerer Vortrieb möglich). Damit einher geht aber auch ein größerer Kraftaufwand, welcher für jeden Flossenschlag und das Verdrängen des Wassers benötigt wird. Kinder-Monoflossen sind daher eher wie eine Meerjungfrauen-Flosse geformt und haben eine kleinere Flossenblatt-Grundfläche mit einer größeren Einkerbung in der Mitte der Monoflosse.

Die wichtigsten Eigenschaften des Monoflossen-Blattes:

  • Gummi- oder Neoprenverkleidung an der Oberkante des Flossenblattes für besseren Wasserstrom und schnelleren Vortrieb
  • Flossenblatt aus Kunststoff mit Kohlenfasern oder Glasfasern verstärkt
  • Je größer die Grundfläche der Monoflosse, desto besser der Vortrieb und desto höher der benötigte Kraftaufwand
  • Bei Kinder-Monoflossen und Anfängern sollte auf geringe Flossenblattfläche für weniger Kraftaufwand zurückgegriffen werden

Damit wird deutlich, dass sich die Monoflosse klar von der klassischen Schwimmflosse, den Kurzflossen oder auch den Geräteflossen unterscheidet. Eine Ähnlichkeit besteht hingegen zur Meerjungfrauflosse, welche aber ein gänzlich anderes Anwendungsgebiet hat als die Monoflossen. Doch für wen eignet sich eine solche Monoflosse überhaupt? Dieser Frage gehen wir im Folgenden Abschnitt nach.

Für wen eignet sich die Verwendung einer Monoflosse

Als Sonderform der Schwimmflosse wurde die Monoflosse auch für besondere Anwendungsbereiche und Tauchsportarten entwickelt. Dazu zählen hauptsächlich das Apnoetauchen, das Orientierungstauchen sowie das Flossenschwimmen bzw. Schwimm- und Muskeltraining. Eine genaue Erklärung der Verwendung einer Monoflosse in diesem Tauch- und Schwimmbereichen findest Du in diesem Abschnitt.

1. Die Monoflosse beim Apnoetauchen

Das Apnoetauchen zählt zu den extremen Disziplinen des Tauchsportes. Das Wort Apnoe kommt dabei aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie „nicht atmen“. Gemeint ist damit, dass Du beim Apnoe Tauchen lediglich einen oder mehrere tiefe Atemzüge vor dem Abtauchen aufnimmst und damit versuchst, meist eine maximale Tauchtiefe im freien Gewässer zu erreichen. Hilfsmittel sind dabei lediglich eine Tauchmaske sowie die Monoflosse und je nach Belieben auch ein Neoprenanzug. Das Apnoetauchen wird daher auch als Freitauchen bezeichnet. Extremsportler erreichen hierbei Tiefen von bis zu 200 Metern und Tauchlängen von bis zu 8 Minuten.

Der Einsatz der Monoflosse beim Apnoetauchen ist dabei so sinnvoll, da sie unter den Schwimmflossen den größten Vortrieb Unterwasser ermöglicht. Gleichzeitig sinken in extremen Wassertiefen auch die Temperaturen gleichfalls extrem ab. Monoflossen lassen sich als offene Schwimmflossen dabei mit Neoprenschuhen oder -Socken verwenden, wodurch der Körper gleichzeitig vor Unterkühlung bewahrt werden kann.

Insgesamt sorgt aber auch die gleichmäßige Körperbewegung, welche dem Schwimmen von Walen und Delphinen nachempfunden wird, für einen ruhigen Vortrieb, welcher für das Anhalten der Luft und die Reduzierung des Sauerstoffverbrauches bzw. -bedarfes beim Tauchen förderlich ist.

Aus diesen Gründen eignet sich die Monoflosse perfekt für den Einsatz im Bereich der Apnoetauchens.

2. Das Orientierungstauchen mit Monoflossen

Eine weitere Tauchsportart, bei der die Monoflosse bevorzugt zum Einsatz kommt, ist das Orientierungstauchen. Diese Wettkampfsportart ist dabei eher unbekannt, in manchen Ländern und Regionen der Welt aber sehr beliebt und angesehen.

Das Orientierungstauchen funktioniert dabei so, dass der Taucher eine vordefinierte Strecke entlang tauchen muss, ohne dabei auftauchen zu dürfen. Es muss also versucht werden, lediglich durch die optische Orientierungsfähigkeit Unterwasser, möglichst grade und präzise auf ein Ziel zu zu schwimmen. Der Taucher hat dabei nur eine Tauchmaske sowie die Monoflosse als Hilfsmittel zur Verfügung. Mit der Monoflosse muss dann versucht werden, eine möglichst grade und gleichmäßige Schlagbewegung zu realisieren, um nicht von der angestrebten Strecke abzukommen.

Damit der Taucher dabei nicht gänzlich verloren geht und auch seine Tauchstrecke überwacht werden kann, zieht er eine Boje in auffälliger Farbe an der Oberfläche hinter sich her.

Das Orientierungstauchen gilt dabei als eine Kombination aus einem Orientierungslauf und dem Flossenschwimmen, welches ebenfalls mit der Monoflosse durchgeführt wird.

3. Die Monoflosse beim Flossenschwimmen

Das Flossenschwimmen oder auch Finswimming ist eine Schwimm-Disziplin, welche durch den IOC bereits als Olympische Disziplin anerkannt wurde. Zur Grundausstattung eines jeden Schwimmers gehört auch hier die Monoflosse, welche sowohl bei Wettkämpfen, als auch im Schwimmtraining eingesetzt werden kann. Zusätzlich tragen die Schwimmer aber auch einen speziellen Schnorchel (den sogenannten Mittelschnorchel) sowie eine Taucher- oder Schwimmbrille. Insbesondere der Schnorchel ist beim Flossenschwimmen mit der Monoflosse dabei so ausgelegt, dass er sich stromlinienförmig an den Kopf anschmiegt und entsprechend der Schwimmrichtung nach hinten umgebogen ist.

Zwischen dem Apnoetauchen, welches ebenfalls im Schwimmsport in abgeänderter Form auf eine Längenstrecke durchgeführt wird, und dem Flossenschwimmen besteht dabei sogar ein direkter Zusammenhang. Zum einen wird bei beiden Disziplinen die Monoflosse eingesetzt, als Unterscheidung ist aber beim Flossenschwimmen bis zu einer Distanz von 50 Metern auch das Benutzen des Mittelschnorchels verpflichtend. Beide Disziplinen können des Weiteren sowohl im Schwimmbecken, als auch im freien Gewässer durchgeführt bzw. ausgeübt werden.

4. Monoflossen beim Mermaiding

Das Mermaiding oder auch Meerjungfrauenschwimmen ist weniger eine Schwimm- oder Tauchsportart, als vielmehr eine Kunstform oder unterhaltende Unterwassershow. Auch die Art der Monoflosse unterscheidet sich hierbei von denen in der Sportarten Flossenschwimmen, Apnoe- und Orientierungstauchen. Denn um dem Showzweck gerecht zu werden, sind auch die Meerjungfrauflossen entsprechend bunt und ansprechend ausgeschmückt. Des Weiteren wird hierbei nicht versucht, den bestmöglichen Vortrieb zu erreichen, sondern ästhetische und natürliche Bewegungen Unterwasser nachzuempfinden. Die Monoflosse reicht daher oftmals sogar über die gesamten unteren Beine und teilweise sogar bis zum Bauch, quasi wie eine Hose.

Doch rein funktionell ist hierbei auch die Funktion der Monoflossen gleich, da mit einem einzigen Flossenblatt durch den Flossenschlag beider Beine ein Vortrieb im Wasser erzeugt werden kann.

Die richtige Technik beim Monoflossen-Schwimmen

Noch bevor es zur Erläuterung der richtigen Technik beim Schwimmen mit einer Monoflosse kommt, muss sichergestellt werden, dass diese einwandfrei am Fuss des Tauchers oder Schwimmers sitzt. Achte hierbei darauf, dass weder Druckstellen entstehen, noch Reibung zwischen Deiner Haut und dem Gummi oder Neopren an der Fusstasche entsteht. Eine gute Voraussetzung ist es daher, in jedem Fall Neoprensocken oder Neoprenschuhe in der Monoflosse zu tragen. Die Riemen an der offenen Flosse sollten dann eng und anliegend angeschnallt werden, um das Verrutschen und damit unnötigen Krafteinsatz beim Schwimmen oder Tauchen zu vermeiden.

Nun aber zur richtigen Technik beim Schwimmen mit einer Monoflosse: Die Grundvorraussetzung, um möglichst wenig Kraft bei möglichst großem oder starken Vortrieb zu erreichen, ist die Stromlinienform des Tauchers/Schwimmers. Die volle Körperspannung und eine damit einhergehende grade Streckung beim Schwimmen ist daher unerlässlich.

Strecke dazu Deine Arme möglichst gerade neben Deinem Kopf entlang in die Schwimmrichtung. Die beiden Hänge sollten dabei ebenfalls ausgestreckt sein und flach wie eine Spitze Deines Körpers aufeinander liegen.

Die Bewegung beim Schwimmen mit der Monoflosse beginnt dann bereits im Oberkörper und geht dann wellenartig in den Unterkörper über. Den größten Ausschlag der Wellen- bzw. Schwimmbewegung solltest Du jedoch in jedem Fall im Bereich Deiner unteren Beine oder Füsse ausüben, von wo aus die Kraft in das Blatt der Monoflosse übertragen und somit der Vorstoss im Wasser erreicht wird. Insgesamt werden mit dieser Delphin-Schwimmethode bis zu 60 % der Muskeln im Unterkörper und Oberkörper beansprucht. Das Monoflossen-Schwimmen ist daher auch ein hervorragendes Training, welches regelmäßig zum Aufbau von Ausdauer oder der Gewichtsreduzierung angewendet werden kann.

Diese wellenartige Bewegung beim Tauchen mit der Monoflosse ist durchaus nicht einfach und bedarf einiger Übung. Hier sollte zunächst in ruhigem Gewässer wie beispielsweise in einem Schwimmbad mit dem Training begonnen werden. Beherrscht Du den Schwimmstil und kannst Deinen Vortrieb mit der Monoflosse quasi im Schlaf erzeugen, so bist Du bereit, die Flosse auch mit in offene Gewässer zu nehmen.

Wo solltest Du eine Monoflosse kaufen?

Die Monoflosse ist eine spezielle Form der Schwimmflossen, welche es in drei verschiedenen Ausführungen gibt. Zum einen die klassische Monoflosse fürs Apnoe- und Orientierungstauchen sowie das Flossenschwimmen. Zum anderen die Monoflossen für Anfänger und Kinder sowie die Meerjungfrauenflosse als weitere Sonderform der Monoflosse. Aufgrund ihrer besonderen Einsatzgebiete sowie der speziellen Formgebung ist die Flosse dabei jedoch nur schwer und Ladengeschäften und sogar in Fachgeschäften für Taucherbedarf zu erhalten. In diesem Abschnitt zeigen wir Dir daher, wo Du Deine Monoflosse kaufen kannst und welchen Vorteil bzw. Nachteil Dir die jeweiligen Möglichkeiten hinsichtlich der Auswahl und der Preise bieten.

Monoflossen im Fachhandel kaufen

Grundsätzlich wirst Du eine Monoflosse in klassischen Einkaufsmärkten oder ähnlichen Ladengeschäften wohl kaum finden. Sinnvoll ist hingegen das Aufsuchen eines Sport- oder Tauchsport-Fachgeschäftes. Hier hast Du die größten Chancen, eine solche Flosse kaufen zu können. Die Vorteile und Nachteile beim Kauf einer Monoflosse zeigen wir Dir anhand der nachfolgenden Stichpunkte zusammenfassend auf.

Somit wird deutlich: Die Monoflosse im Fachgeschäft zu kaufen macht dann Sinn, wenn Du einen solchen Laden direkt vor der Haustür hast. In allen anderen Fällen solltest Du jedoch lieber auf den Kauf der Flosse im Internet zurückgreifen. Nachfolgend zeigen wir Dir, warum.

Vorteile Nachteile
Fachhandel verfügt über Fachkenntnisse im Tauch- und Schwimmsport Angebot zwar groß, aber nicht umfassend. Insbesondere Tauchsportartikel wie die Monoflosse sind dabei meist nur in geringer Auswahl erhältlich
Beratung beim Kauf der Monoflosse durch den Mitarbeiter möglich Tauchsport-Fachhandel nicht überall verfügbar, meist nur in größeren Städten (daher muss Fahrzeit und Benzingeld mit einberechnet werden)
Im großen Sortiment des Fachhandels findest Du auch passendes Zubehör zu Deiner Flosse (bspw. Neoprenschuhe oder einen Neoprenanzug) Gewisser Zeitdruck beim Monoflossen-Kauf vor Ort
Rückgabe und Umtausch der Mono-Flosse sind möglich Flossen nur schwer faktenbasiert vergleichbar
Preise der Monoflossen lassen sich im Fachhandel nur schwer mit der Gesamtheit aller aktuellen Angebote auf dem Markt vergleichen
Durch Kosten für Lagerraum, Personal und Miete ist der Preis der Produkte im Geschäft oft am höchsten
Du musst Dich voll und ganz auf die Beratung und Meinung des Verkäufers verlassen. Hier kannst Du keine Meinungen anderer Verwender einbeziehen, wenn Du eine Monoflosse kaufen willst

Monoflossen im Internet kaufen

Die Anzahl an Online-Shops und Online-Auktionshäusern ist heute nahezu unbegrenzt. Dementsprechend überfluten uns die Shops auch mit einer Vielzahl an Angeboten und Aktionen, welche für uns als Verwender und Käufer nur schwer zu durchschauen ist. Warum es trotzdem der beste Weg ist, Deine Monoflosse im Internet zu kaufen, zeigen wir Dir mit der Gegenüberstellung der Vorteile und Nachteile.

Wenn Du also eine Monoflosse kaufen willst, empfehlen wir Dir den Kauf im Internet. Nicht nur bietet sich Dir hier zumeist die größte Vielfalt an Modellen. Du hast auch die Übersicht über alle Angebote und kannst somit bares Geld beim Kauf Deiner Monoflossen sparen.

Vorteile Nachteile
Nahezu unendliche Angebotsvielfalt an Schwimm- und Monoflossen Vor der Bestellung kannst Du die Monoflosse nicht selbst in den Händen halten
Verschiedene Sonderformen der Monoflossen im Angebot
Angebot von überall aus über das Internet einsehbar
Angebote durch Seiten wie Tauchmaske.com faktenbasiert und preislich vergleichbar
Das beste Angebot zum besten Preis finden
Ersparnis von Zeit und Geld, da der Weg zum Fachgeschäft nicht nötig ist
Bewertungen und Meinungen bestehender Nutzer spiegeln die tatsächliche Leistung einer Monoflosse wieder
Monoflosse wird zu einem von Dir ausgewählten Ort versendet – sogar bei Bedarf bis ans Gewässer
Durch 14 Tage Rückgaberecht kannst Du die Monoflosse kaufen, ohne zeitlichen Druck zu haben. Hier kannst Du auch verschiedene Modelle bestellen und Dich dann für das passende entscheiden
Bestellst Du die Monoflosse heute, kannst Du sie je nach Versand bereits morgen in den Händen halten und testen

Die Sonderformen der Monoflosse

Zwar ist die Monoflosse selbst bereits eine Sonderform der Schwimmflosse, jedoch gibt es auch im Bereich der Monoflossen noch weitere Unterarten und spezielle Modelle mit Unterschieden im Design oder der Funktionen. Differenziert wird zwischen der klassischen Monoflosse, der Kinder- oder Einsteiger-Flosse sowie der Meerjungfrauflosse.

1. Monoflossen für Kinder und Einsteiger

Monoflossen für Kinder oder Einsteiger unterscheiden sich von der klassischen Ausführung dadurch, dass sie über eine geringere Flossenblatt-Grundfläche verfügen. Dadurch wird der nötige Kraftaufwand zum Vortrieb verkleinert, weshalb die Schwimmbewegung an sich deutlich einfacher vonstatten geht als bei der herkömmlichen Monoflosse mit großem rund geschlossenen Flossenblatt.

Die Form der Kinder- und Anfänger-Monoflosse erinnert dabei eher an die Schwanzflosse eines Fisches, da sie stark nach innen gebogen ist und in der Mitte des Flossenblattes spitz zusammenläuft. Die beiden äußeren Flossenenden hingegen stehen nach vorne ab und formen so die klassische Form einer Schwanzflosse.

Der Nachteil, wenn man es so nennen möchte, ist jedoch auch ein geringerer Vortrieb beim Schwimmen oder Tauchen. Daher eignet sich die Flosse hauptsächlich zur Übung und Perfektionierung der Delphin-Schwimmbewegung, welche den Charakter beim Schwimmen mit einer Monoflosse prägt.

2. Die Meerjungfrauflosse

Die Meerjungfrauflosse als Sonderform der Monoflosse wird hauptsächlich zum Mermaiding eingesetzt. Diese Trendsportart ist dabei eher als eine Art Show oder künstlerischer Akt anzusehen, der Unterwasser durchgeführt wird. Aus diesem Grund ist auch die Monoflosse eher auf das Ansprechen ästhetischer Reize, als viel mehr auf die Funktion zum Vortrieb des Tauchers oder Schwimmers ausgelegt.

Des Weiteren reicht die Meerjungfrauflosse ebenfalls bis zum unteren Bauch, ähnelt also vom Design her einer engen Hose, welche am unteren Ende in das Fußteil der Monoflosse übergeht.

Das Tragen und Schwimmen mit einer solchen Meerjungfrauenflosse ist hingegen überaus schwierig und bedarf einiger Übungsstunden, um eine ansehnliche Bewegung im Wasser vollziehen zu können. Denn hierbei sollte insbesondere die Delphin-ähnliche Körperbewegung bis zur Perfektion ausgereift sein, um dem Schwimmen einer Meerjungfrau entsprechen zu können. Am besten kann hierbei mit einer Einsteiger-Monoflosse also vorangegangene Sonderform der Monoflosse eingesetzt werden.

Auch bei der Meerjungfrauflosse ist das Flossenblatt der Schwanzflosse eines Fisches nachempfunden und eher nach innen gebogen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass es auch hierbei nicht um den größtmöglichen Vortrieb, sondern eher um die möglichst hohe Ähnlichkeit zu den Unterwasserlebewesen geht.

3 Qualitätsfaktoren beim Monoflossen-Kauf

Wer eine Monoflosse kaufen will, der sollte bei der Auswahl der passenden Flosse einige Dinge beachten bzw. im Hinterkopf behalten. Die folgenden 3 Aspekte sind dabei maßgebend für die Qualität und Funktionalität einer Monoflosse und sollten Teil der Eigenschaften einer guten Flosse sein. Diese 3 Aspekte kannst Du daher als eine Art Checkliste für den Kauf einer Monoflosse für Dich verwenden.

1. Die Form der Flosse

Die erste Frage, die Du Dir stellen solltest, ist welche Art der Monoflosse Du haben möchtest oder benötigst. Hierbei geht es vor allem darum, Deinen aktuellen Trainingsstand im Delphinschwimmen zu berücksichtigen. Insbesondere Anfänger oder Einsteiger in dieser Schwimmdisziplin sollten dabei auch auf ein für diesen Trainingsstand ausgelegtes Modell der Monoflosse zurückgreifen und sich von diesem Punkt aus langsam an die Perfektion der Schwimmmethodik herantasten.

Der Unterschied liegt dabei in der Formgebung des Flossenblattes. Während sich für Anfänger und Kinder eher die Verwendung eines Flossenblattes mit geringerer Grundfläche eignet, greifen Profis und Schwimmer, die den Delphin-Stil beherrschen, auf eine Monoflosse mit großflächigem Flossenblatt zurück. Der Unterschied der beiden Formen liegt nämlich in der benötigten Kraftaufwendung, um Vortrieb Unterwasser zu erzeugen. Gleichzeitig ist aber auch als Faustregel festzuhalten, dass ein größeres Flossenblatt auch eine größere Menge an Wasser pro Flossenschlag verdrängen kann. Die Folge ist ein schnellerer Vortrieb beim Schwimmen oder Tauchen, der bis zu 3 Meter pro Sekunde als Spitzenwerte erreichen kann.

Deine Auswahlkriterien in diesem Bereich sind also:

  • Anfänger oder Kind: Monoflosse mit kleinem Flossenblatt oder zugespitzter Form
  • Profis: Klassische Monoflosse mit großflächigem Flossenblatt

2. Die Materialbeschaffenheit der Flosse

Insbesondere das Flossenblatt sowie die Verbindung der Fußtaschen und des Flossenblattes von Monoflossen ist beim Tauchen und Schwimmen durch die großen Mengen an Wasser, welche verdrängt werden müssen, hohen Belastungen ausgeliefert. Die Materialbeschaffenheit und Verarbeitung der Flosse ist daher ein essenzieller Bestandteil hinsichtlich der Auswahlkriterien beim Kauf einer solchen Flosse.

Die Fusstasche der Monoflosse sollte daher zum einen aus festem aber gleichzeitig flexiblem Gummi gefertigt sein. Auch die Riemen (Im Falle einer offenen Fusstasche) sollten dabei überaus strapazierfähig sein und den Fuss auch bei hohen Belastungen sicher in der Tasche halten. Gute Modelle sind des Weiteren mit Neopren-Teilen im Inneren der Fusstasche verarbeitet, wodurch der Fuss zum einen extra gesichert und vor dem Verrutschen geschützt wird. Zum anderen aber auch, um eine zusätzliche Wärmeisolierung beim Aufenthalt in kalten Gewässern oder bei langen Tauchgängen zu ermöglichen.

Das Flossenblatt sollte des Weiteren aus Kunststoff gefertigt sein, da dieser überaus leicht aber gleichzeitig sehr strapazierfähig ist. Um diese Robustheit weiter zu erhöhen, sind Top-Modelle im Bereich der Monoflossen weiterhin mit Kohlenstofffasern oder Glasfasern verstärkt. Diese haben ebenfalls ein geringes Eigengewicht, verstärken dabei aber gleichzeitig das Flossenblatt, mit dem große Mengen an Wasser zum Vortrieb des Schwimmers verdrängt werden sollen.

Ein weiteres Plus beim Kauf einer Monoflosse ist des Weiteren, wenn diese am Fusstaschen-Ende mit Neopren oder Gummiteilen an der Flossenblattkante verarbeitet wird. Denn diese Gummi-Teile dienen dazu, die Flossen noch stromlinienförmiger und damit schneller im Wasser zu machen. Gleichzeitig wird dadurch auch der benötigte Kraftaufwand zum Vortrieb reduziert.

Deine Auswahlkriterien in diesem Bereich sind also:

  • Fusstasche der Monoflosse aus Gummi und im besten Falle mit Neopren verstärkt
  • Flossenblatt an der oberen Kante mit Gummi oder Neopren verziert
  • Das Flossenblatt sollte aus Kunststoff gefertigt sein
  • Zur Unterstützung der Strapazierfähigkeit wird dem Flossenblatt Kohlefaser oder Glasfaser hinzugefügt

3. Die Flossen-Fusstasche

Wenn Du eine Monoflosse kaufen willst, ist die Flossen-Fusstasche eine der wichtigsten Bestandteile. Damit jedoch die muskuläre Leistung beim Delphin-Schwimmen auch optimal in das Flossenblatt übertragen werden kann, ist sowohl die Form, als auch die Verarbeitung der Fusstasche überaus entscheidend.

Zum einen sollte eine Monoflosse immer über eine offene Fusstasche verfügen. Dadurch kannst Du sie nämlich mit Neoprenschuhen tragen, was wiederum mögliche Reibungen und somit Verletzungen oder Blasen beim Tauchen und Schwimmen vermeidet. Des Weiteren kannst Du Deinen Körper dadurch vor Unterkühlung schützen, wenn Du wie beim Apnoetauchen z.B. in tiefe Gewässer vordringen möchtest.

Auf der anderen Seite ist aber auch das Design der Fusstasche entscheidend. Einige Modelle bringen dabei die Füsse zusammen in eine einzige Fusstasche, welche dann am Flossenblatt befestigt wird. Dies ist jedoch insofern überaus negativ zu bewerten, als das die Füsse dabei direkt mit den Knöcheln aneinander reiben werden. Blasen und Schürfwunden sind dann trotz Neoprenschuhen keine Seltenheit. Achte hierbei also darauf, dass die Fusstasche aus zwei getrennten Taschen besteht, welche am Blatt der Monoflosse angebracht ist.

Der dritte wichtige Punkt sind die Riemen, welche den Fuss in der Fusstasche festhalten. Diese sollten dabei möglichst strapazierfähig sein und auch einem starken Zug nach mehrmaligen Verwenden noch standhalten können. Denn nur dann, wenn der Fuss fest in die Fusstaschen der Monoflosse eingedrückt werden, kann die Schwimmbewegung durch die Muskelkraft in das Flossenblatt übertragen werden. Jedes Verrutschen oder ein nicht richtig verschlossener Fussriemen können den Vortrieb deutlich mindern.

Deine Auswahlkriterien in diesem Bereich sind also:

  • Fusstasche sollte aus strapazierfähigem Gummi hergestellt sein
  • Fusstasche der Flosse sollte an den Fersen offen sein, um die Monoflosse mit Neoprenschuhen tragen zu können
  • Die Fusstaschen sollten getrennt voneinander sein (also beide Füße separat)
  • Strapazierfähige Riemen zur Sicherung beider Füsse

Damit wird deutlich, dass es auch beim Kauf einer Monoflosse zunächst einige grundlegende Anforderungen gibt, welche eine Top-Flosse erfüllen muss. Natürlich solltest Du in die Kaufentscheidung auch Deine eigenen Anforderungen und Bedürfnisse an eine solche Schwimmflosse mit einbeziehen. Wichtig ist jedoch in jedem Fall, dass Du Deinen aktuellen Trainingsstand im Bereich des Delphin-Schwimmens kennst. Denn es ist nicht sinnvoll direkt mit einem Profi-Modell der Monoflosse in ein offenes Gewässer zu springen und dort seine ersten Schwimmversuche zu unternehmen. Dies kann große Gefahren mit sich bringen, weshalb wir einen langsamen aber stetigen Trainingsprozess beim Einsatz der Monoflosse empfehlen.

Wie Du selbst einen Monoflossen Test durchführen kannst

Wenn Du eine Monoflosse kaufen willst, so solltest Du für Dich selbst einen Monoflossen Test durchführen, der Dir die wahre Qualität und damit die Eignung der Flosse fürs Tauchen und Schwimmen aufzeigt. Diesen Test kannst Du in drei Stufen vor dem Kauf, vor der ersten Verwendung und nach der ersten Verwendung der Monoflosse durchführen. Zugute kommt Dir hierbei auch das 14-tägige Rückgaberecht beim Kauf in Online Shops, welches Du bei Nichtgefallen auf jeden Fall nutzen solltest.

Vor dem Kauf der Monoflosse

Im ersten Schritt kannst Du anhand der Produktbeschreibungen überprüfen, ob Die Monoflosse zu Deinen Anforderungen und zu Deinem aktuellen Trainingsstand passt. Als Maßstab kannst Du hier unsere Checkliste mit den drei wichtigsten Aspekten beim Kauf von Monoflossen zur Hand nehmen. Teil der Bewertung sind hierbei natürlich der optische Aspekt sowie die verwendeten Materialien, die Form der Fusstasche oder die Art der Flosse (offene oder geschlossene Schwimmflosse). Auch unseren Monoflossen-Vergleich kannst Du hier heranziehen, mit dem Du die faktenbasierten Eigenschaften verschiedener Modelle in einer Vergleichstabelle gegenüberstellen kannst und daraus ein zu Deinen Anforderungen passendes Produkt wählen kannst.

Ein wesentlicher Aspekt beim Monoflossen Test vor dem Kauf ist aber sicherlich die Bewertung der Flosse durch bestehende Verwender. Hier erfährst Du von Tauchern oder Schwimmer, in wie weit die Flosse den Beschreibungen des Herstellers entspricht und wo gegebenenfalls Schwachstellen oder Mängel vor, während und nach der Verwendung der Monoflosse auftreten. Hier kann der Hersteller keine negativen Eigenschaften mehr verbergen, wodurch Du die wahre Qualität und den Nutzen der Mono-Flosse gut einschätzen kannst.

Entspricht die Flosse bis hier hin Deinen Anforderungen sowie den Anforderungen unserer Monoflossen-Checkliste, so kannst Du im nächsten Schritt die Bestellung aufgeben und auf Deine Flosse warten.

Vor der ersten Verwendung der Flosse

Du hast Deine Monoflosse nach bestehen der ersten Tests nun erhalten und hältst sie das erste Mal in Deinen Händen. Nun wird es Zeit für den zweiten Teil des Monoflossen Tests.

Überprüfe selbst, in wie weit die Flosse den Produktbildern sowie den Angaben des Herstellers entspricht. Achte dabei sowohl auf den optischen Gesamteindruck, als auch im Details auf die verwendeten Materialien. Mögliche Bruchstellen oder Mängel der Monoflosse kannst Du hier nun erkennen und die Flosse noch vor der ersten Verwendung gegebenenfalls zurücksenden.

Auch die Kontrolle, ob durch den Versand oder die Produktion Kratzer oder andere Schäden an der Mono-Flosse entstanden sind, solltest Du genau nachprüfen. Denn hast Du sie erst im Wasser verwendet wird es schwierig nachzuweisen, wer für die jeweiligen Schäden denn nun wirklich verantwortlich ist.

Lasse Dir mit diesem Schritt im Monoflossen Test ruhig einige Zeit. Denn Durch ein Rückgabe- und Umtauschrecht von 14 Tagen kannst Du Deine Kaufentscheidung auch länger überdenken und gegebenenfalls sogar einige Modelle miteinander vergleichen. Nach kurzer Zeit wirst Du dann bereits merken, welches das richtige Modell ist und welche Monoflosse Du kaufen solltest.

Nun wird es Zeit, die Flosse auf den Härtetest zu stellen und sie im Wasser zu verwenden. Sicherheitshalber solltest Du Dir hier auch erstmal ein ruhiges Gewässer mit geringem Tiefe aussuchen, beispielsweise ein Schwimmbecken eignet sich dafür bestens.

Nach der ersten Verwendung der Monoflosse

Nach der ersten Verwendung konntest Du nun ein Gefühl für die Qualität und die Funktionalität der Flosse beim Schwimmen oder Tauchen sammeln. Dieser Teil des Monoflossen Tests ist auch daher so wichtig, als das Du unter diesen „Extrembedingungen“ bzw. eher der regulären Anforderung an die Flosse herausfindest, in wie weit die Materialien und die Verarbeitung diesem Anspruch auch gerecht werden können.

Es sollte nun deutlich werden, ob die Fusstaschen eng genug sitzen oder ob sich die Riemen der Monoflosse bei Belastung schnell lockern und damit die Effektivität des Beinschlages minimiert wird. Auch die Elastizität bzw. Strapazierfähigkeit des Flossenblattes lässt sich nach einigen Bahnen schwimmen schnell einschätzen.

Sollte die Monoflosse hier den Informationen des Herstellers gänzlich widersprechen, so sollte auch dann noch ein Umtausch oder eine Rückgabe der Flosse möglich sein.

Insgesamt ist es aber deutlich einfacher die Qualität einer guten Monoflosse einzuschätzen, wenn Du einen solchen Test für Dich selber durchführst. Erst dadurch lässt sich die Flosse in ihrer Eignung für das Schwimmen und Tauchen wirklich einschätzen. Denn beispielsweise können Kundenbewertungen auch durch einen einzigen unzufriedenen Kunden erzeugt werden, der entweder eine zu hohe Erwartung an das Produkt hatte, oder aber ein zufällig beschädigtes Modell erhalten hat und damit das Image einer an sich guten Monoflosse durch eine in diesem Fall fälschliche Gesamtbewertung trügen kann.

Monoflossen Kaufratgeber und Empfehlung 2017
5 ☆ (100%) 27 Votes