Neoprenanzug – worauf kommt es an

Den richtigen Neoprenanzug zu finden, ist manchmal gar nicht so einfach. Wie bei den Taucherbrillen gibt es ganz unterschiedliche in den verschiedensten Größen und mit jeweils ausgeprägteren Eigenschaften. Vor allem für Aktivitäten im Wasser wird dieser genutzt.
Damit soll der Träger nicht ausgekühlt werden. So etwas kann schneller passieren als gedacht, selbst wenn das Wasser eine hohe Temperatur aufweisen sollte.
Nicht nur Wasser, sondern auch Wind tragen, dann zu einer schnellen Unterkühlung bei. Zudem schützt dieser Anzug auch vor der gefährlichen UV-Strahlung. Die kann sich nämlich noch einmal verstärken, wenn Sie sich im Wasser aufhalten.
Doch wofür sind diese Anzüge eigentlich gut? Worauf sollte man beim Kauf achten? Und wie teuer ist ein Neoprenanzug?

Wo werden die Anzüge eingesetzt?

Wenn Sie sich in einem offenen Gewässer aufhalten, kann ein Neoprenanzug nicht schaden. Vor allem Taucher ziehen sich immer einen solchen an. Somit werden diese nicht so leicht unterkühlt.
Auch beim Surfen sowie anderen Wassersportarten darf ein solcher Anzug nicht fehlen. Sollten Sie sich lange im offenen Gewässer aufhalten, um dort zu schwimmen, wäre es ratsam auch einen Neoprenanzug zu tragen. Das ist beim Triathlon im Wasser oder bei einer Fallschirmlandung im Gewässer durchaus nötig.

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Die Dicke vom Neoprenanzug spielt beim Kauf eine große Rolle. Je dicker der Anzug ist, desto wärmer hält Sie dieser auch.
Die dicken Anzüge sind zwar oft wärmer, aber dafür weniger flexibel als die Dünneren.
Neopren gibt es aus verschiedenen Materialien. Hyperstretch ist für diejenigen, welche schnell aus dem Anzug rein und wieder raus wollen perfekt.
Dafür gehen solche Anzüge, aber auch schneller kaputt.

Auch auf das Material sollte geachtet werden. So gibt es Neopren mit Bambus oder Kohlefasern, aus recycelten Plastikflaschen und mehr.
Wer noch umweltbewusster sein möchte, kann auch auf Geopren umsteigen. Dieses wird aus Kalkstein hergestellt.
Seit 2015 gibt es auch einen Wetsuit, welcher überwiegend aus pflanzlichen Mitteln hergestellt wurde.
Zu guter Letzt gibt es auch den Reißverschluss für vorne und hinten. Meistens befindet sich für Einsteiger ein Verschluss am Rücken. Der Wetsuit mit einem horizontalen Verschluss ist natürlich auch wieder preisintensiver. Es handelt sich dabei auch eher um Hightech-Anzüge, welche auch technische Features mit sich bringen.

Wir empfehlen für den Kauf hier vorbei zu schauen: neoprenanzug.shop

Wie viel kostet ein Neoprenanzug?

Ein aktueller Preis ist von der Qualität und dem jeweiligen Anspruch den Sie persönlich haben, bestimmt.
So sollen Einsteiger ein Modell kaufen ,welches nicht unbedingt so teuer ist.
Die Preise liegen dann meist zwischen 30-100 Euro.

Vor allem, wenn Sie nicht professionell an Wettbewerben teilnehmen wollen, fahren Sie ganz gut mit einem Mittelklassemodell.
Damit sind auch erfahrene Sportler schon ganz gut beraten und müssen nicht allzu tief in die Tasche greifen.
Ein mittleres Preissegment liegt daher eher zwischen 100 und 200 Euro.
So sollten Profis sich, dann doch eher an Modellen ab 200 Euro orientieren. Ansonsten werden Sie nicht viel von dem Neoprenanzu haben.

Schreibe einen Kommentar