Casino Bonus und Freispiele -> Vergleichen Sie die Bonusbedingungen!

Der Einstieg in die Casinowelt wird uns heute sehr leicht gemacht. Neukunden erhalten vielfältige Willkommensgeschenke in Form von Boni und Freispielen, die es ihnen ermöglichen, sich an verschiedenen Slots und Spielen auszuprobieren und im Online Casino auszutoben, bevor sie echtes Geld investieren müssen. Auch Bestandskunden werden mit regelmäßigen Aktionen für ihre Treue belohnt. Es ist jedoch nicht immer einfach, sich im Dschungel der Bonusangebote zurechtzufinden und die Spreu vom Weizen zu trennen. Nur, weil etwas kostenlos ist, heißt das nicht immer, dass es auch gut ist. Einer der Faktoren, den es zu beachten gilt, sind die so genannten Bonusbedingungen. Dies sind Voraussetzungen, die mit den Boni verknüpft sind und die erfüllt werden müssen, bevor potentielle Gewinne ausgezahlt werden können. In diesem Artikel wollen wir uns genauer mit den verschiedenen Bonusbedingungen beschäftigen, die uns in Online Casinos begegnen können. 

Welche Arten von Boni gibt es?

Zum Einstieg ins Thema haben wir für Sie eine Übersicht über die verschiedenen Bonusangebote zusammengestellt, die man in Online Casinos finden kann. Dazu gehören unter anderem:

  • der Willkommensbonus
  • Casino Bonus mit Einzahlung
  • Casino Bonus ohne Einzahlung
  • Einzahlbonus für Bestandskunden
  • Freispiele

Der Willkommensbonus

Der Willkommensbonus ist der Bonus, den man von allen Angeboten bei weitem am häufigsten sieht. Er dient dazu, das Interesse von neuen Spielern am Online Casino zu wecken. Willkommensgeschenke können verschiedene Dinge enthalten: Boni in Form von freiem Guthaben, Free Spins, alles ist möglich.

Casino Bonus mit Einzahlung

Bonusguthaben, das man unter anderem oft als Willkommensgeschenk erhält, kann vom Casino auf zwei verschiedene Arten angeboten werden. Zunächst einmal gibt es den Online Casino Bonus mit Einzahlung. Dieses Prinzip funktioniert so, dass die Online Spielhalle Ihnen beispielsweise 50%, 100% oder sogar 200% auf Ihre Einzahlung anbietet. Wenn Sie sich also beispielsweise dafür entscheiden, 10 Euro einzuzahlen, würden Sie im Falle eines 100% Bonus erneute 10 Euro vom Online Casino geschenkt bekommen – Ihr Guthaben würde sich verdoppeln. Das klingt fantastisch, nicht wahr?

Casino Bonus ohne Einzahlung

Doch es wird noch besser: Die andere Möglichkeit, freies Bonusguthaben zu erhalten, ist ein Online Casino mit Bonus ohne Einzahlung. Auf unserer Website stehen für Sie kostenfrei alle wissenswerten Informationen zur Verfügung. Das Prinzip ähnelt dem Casino Bonus mit Einzahlung, doch der entscheidende Unterschied ist, dass Sie hierbei keine Einzahlung vornehmen müssen, bevor Sie Ihren Bonus erhalten. Aus diesem Grund ist der Casino Bonus ohne Einzahlung ein besonders beliebtes Willkommensgeschenk. Sie erhalten einen bestimmten Betrag als freies Guthaben, ohne dafür selbst in die eigene Tasche greifen zu müssen.

Einzahlbonus für Bestandskunden

Auch, wenn die Einzahlboni mit und ohne Einzahlung am häufigsten an neue Spieler vergeben werden, gibt es diese Angebote auch als Belohnung für treue Kunden. Oft führen Online Casinos so genannte VIP-Programme, bei denen Punkte für regelmäßiges Spielen und langfristige Mitgliedschaften vergeben werden. Auf diesem Weg können auch Bestandskunden von Belohnungen wie Einzahlboni profitieren. Gelegentlich werden in der Spielerwelt Stimmen laut, die beklagen, dass neue Spieler mehr und bessere Boni erhalten als alte Hasen. Die Online Casinos bemühen sich jedoch darum, diesen Vorwurf auszuräumen. Es stimmt allerdings nach wie vor, dass man nach Einzahlboni für Bestandskunden oftmals etwas länger suchen muss.

Freispiele

Eine weitere Art von Boni, auf die Sie sich freuen können, sind Freispiele. Diese werden sogar noch häufiger als Einzahlboni von Online Spielhallen vergeben. Oft gelten diese aber nicht für den gesamten Spielekatalog, sondern nur für einzelne Games. Dennoch sind sie sehr gern gesehen, da Spieler auf diesem Wege unterschiedliche Slots ausprobieren können, ohne dabei ein Risiko eingehen zu müssen. Außerdem hat auch die Einschränkung etwas Gutes: Auf diese Weise wird man dazu ermuntert, mal etwas neues auszuprobieren. 

Bonusbedingungen – Darauf müssen Sie achten

Auch wenn die aufgezählten Arten von Casino Boni alle sehr verführerisch klingen, gibt es beim Einlösen dieser Angebote doch einiges zu beachten. Es ist nicht alles Gold, was glänzt und manchmal verstecken sich recht komplizierte Bedingungen hinter den Bonusangeboten, auch wenn diese noch so verlockend erscheinen. Aus diesem Grund haben wir eine Übersicht über alle möglichen Bonusbedingen für Sie zusammengestellt, damit Sie genau wissen, worauf Sie achten müssen und nicht Gefahr laufen, in eine Falle zu tappen.

Welche Bonusbedingungen gibt es?

Es gibt verschiedene Voraussetzungen, die Online Casinos festlegen können, wenn es um Bonusangebote geht. Konkret bedeutet dies, dass Sie als Spieler den Bonus (beispielsweise Guthaben oder Freispiele) nicht einfach so einlösen können, sondern bestimmte Bedingungen erfüllen müssen, um den Bonus zu erhalten. Zu den möglichen Bonusbedingungen gehören:

  • vorherige Aktivierung
  • Zeitfaktor
  • verschiedene Limits
  • Einschränkungen
  • Umsatzbedingungen

 

Die meisten dieser Bonusbedingungen sind leicht zu verstehen; bei anderen muss man etwas genauer hinschauen. Das Wichtigste ist, dass Sie sich klarmachen, dass solche Bedingungen existieren können und daher die Augen offenhalten. Manchmal muss man einen Blick ins Kleingedruckte werfen, der sich allerdings immer lohnt.

Aktivierung

Nicht immer ist es so, dass der Bonus – welcher Art auch immer – automatisch auf Ihrem Spielerkonto landet. Manchmal erwartet das Online Casino, dass Sie diesen erst aktivieren. Dies kann beispielsweise per Code erfolgen; manchmal muss auch nur ein Link angeklickt werden. Wichtig ist, dass Sie aufmerksam darauf achten, auf welche Weise Ihnen der Bonus gutgeschrieben werden wird.

Zeitfaktor

Zeit kann bei Bonusangeboten eine gravierende Rolle spielen, die oft unterschätzt wird. Oftmals sind die verschiedenen Boni nämlich zeitlich beschränkt, was bedeutet, dass das Einlösen der Angebote gewissen Fristen unterliegt. Wenn beispielsweise ein freies Startguthaben oder eine bestimmte Anzahl an Free Spins nur eine Woche gültig sind, müssen sie innerhalb dieses Zeitraumes genutzt werden – ansonsten verfällt der gesamte Bonus. Achten Sie daher immer darauf, welcher Zeitrahmen an das jeweilige Angebot geknüpft ist.

Verschiedene Limits

Online Spielhallen wollen sich oft selbst absichern, wenn sie Bonusangebote an Spieler verteilen. Aus diesem Grund sind Boni nicht selten mit bestimmten Limits verbunden, die sich je nach Plattform voneinander unterscheiden können. Oft trifft man auf so genannte Gewinnlimits, die festlegen, wie hoch der Gewinn ausfallen kann, den man mit dem geschenkten Guthaben oder den Freispielen erzielen kann. Das mag ein wenig unfair klingen, ist allerdings das gute Recht der Online Spielhalle, da diese die jeweiligen Guthabenbeträge oder Free Spins zur Verfügung stellt. Auch Maximaleinsätze sind etwas, dem man in der Online Casinowelt häufig begegnet. Hierbei gibt der Betreiber vor, wie hoch der Maximaleinsatz für den Free Spin sein darf bzw. wie viel des geschenkten Guthabens Sie maximal pro Spielrunde einsetzen dürfen. Auch damit schützt sich das Online Casino davor, dass mit Hilfe der geschenkten Boni zu hohe Gewinne gemacht werden. Beim Vergleich von Bonusangeboten gilt es also immer, auf die Limits zu achten: Ein 5€-Bonus, bei dem man 0,20€ pro Runde einsetzen darf, kann mitunter attraktiver sein als ein 10€-Bonus, bei dem nur 0,05€ pro Runde gewettet werden dürfen. Dies kommt allerdings auch auf den individuellen Geschmack des Spielers an.

Einschränkungen

Bonusangebote gelten nicht zwangsläufig für alle Spiele, die das Online Casino in seinem Repertoire hat. Dieser Punkt ist sehr leicht zu beachten, kann aber sehr nützlich sein – vor allem dann, wenn Sie danach streben, eine bestimmte Art von Game zu zocken. Besonders Freispiele sind oft einen bestimmten Slot gebunden, was für Sie als Spieler nur dann Sinn ergibt, wenn Sie den Slot auch tatsächlich mögen. Bei Boni in Form von kostenlosem Guthaben kommt es relativ häufig vor, dass bestimmten Spielarten wie beispielsweise Tischspiele vom Angebot ausgeschlossen werden. Wenn Sie allerdings am liebsten Roulette spielen, bringt Ihnen selbst der saftigste Bonus nicht, wenn er mit dieser Einschränkung daherkommt. Aus diesem Grund lohnt es sich immer, vorab zu überprüfen, für was genau Sie Ihren Bonus eigentlich einsetzen können.

Umsatzbedingungen – alles Wissenswerte auf einen Blick

Umsatzbedingungen sind der Punkt an den Bonusvoraussetzungen, der manchmal wirklich fies sein kann. Das bedeutet allerdings nicht, dass Umsatzbedingungen zwangsläufig kompliziert zu erfüllen sind. Wichtig ist lediglich, dass man weiß, worauf man achten muss. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen das Thema übersichtlich vor.

Was sind Umsatzbedingungen eigentlich?

Der Begriff „Umsatzbedingungen“ fliegt einem in der Casinowelt manchmal schon regelrecht um die Ohren, so oft wird darüber diskutiert. Doch was genau verbirgt sich eigentlich dahinter? Im Prinzip handelt sich schlichtweg um eine weitere Möglichkeit für Online Spielhallen, sich abzusichern und Betrugsfälle zu vermeiden. Umsatzbedingungen legen fest, wie oft Sie einen bestimmten Betrag „umsetzen“ müssen, bevor Sie sich ihre Gewinne auszahlen lassen können. Dies gilt für geschenktes Guthaben sowohl mit als auch ohne Einzahlung. Der kleine Unterschied hierbei ist, dass die Umsatzbedingungen bei einem Guthabenbonus mit Einzahlung auch für den von Ihnen eingezahlten Betrag gelten können und nicht nur für das Guthaben, dass Sie vom Online Casino geschenkt bekommen haben. Meistens ist mit den Umsatzbedingungen auch ein zeitlicher Faktor verknüpft – es existiert also eine Frist, innerhalb derer Sie den jeweiligen Betrag umsetzen müssen.

Umsatzbedingungen: Ein Beispiel

Widmen wir uns zunächst dem etwas einfacheren Fall: Ein Online Casino Bonus ohne Einzahlung. Gehen wir davon aus, dass es einen Willkommensbonus von 10 Euro gibt, der Ihrem Spielerkonto nach der Registrierung gutgeschrieben wird. Nun ist es aber nicht so, dass Sie sich die 10 Euro einfach so auszahlen lassen können – Sinn des Angebots ist es, dass Sie die Online Spielhalle kennenlernen und Spiele ausprobieren.

Eine der Umsatzbedingungen könnte lauten, dass Sie den Betrag innerhalb eines Monats 20x umsetzen müssen, bevor Sie sich Ihre Gewinne auszahlen lassen können. Das würde in diesem Fall bedeuten, dass einen Betrag von 200 Euro in der Online Spielhalle durchbringen müssen. Es ist natürlich durchaus möglich, dies mit dem geschenkten Startkapital von 10 Euro zu schaffen. Es könnte aber auch sein, dass Sie zusätzliche Einzahlungen vornehmen müssen. Dies hängt davon ab, wie hoch die Gewinne sind, die Sie mit dem kostenfreien Bonus Startguthaben erzielen.

Ein wenig komplizierter wird es beim Online Casino Bonus mit Einzahlung. Hier könnte beispielsweise angenommen werden, dass der Bonus bis zu 100 Prozent betragen kann, und zwar bis zu einer Einzahlung von 10 Euro. Wenn Sie dieses Angebot vollständig ausschöpfen möchten, müssten Sie also 10 Euro einzahlen. Das Online Casino würde Ihnen in diesem Fall 100 Prozent des Betrags, also erneute 10 Euro, als Bonus schenken. Es kommt allerdings vor, dass die Umsatzbedingungen nicht nur für das Bonusguthaben gelten, sondern auch für den vom Spieler vorab eingezahlten Betrag. Da es sich dann hier insgesamt um ein Guthaben von 20 Euro handelt, müssten entsprechend der Umsatzbedingungen unseres Beispiels innerhalb eines Monats 200 Euro in der Online Spiele umgesetzt werden, bevor Sie sich Ihre Gewinne auszahlen lassen können.

Vergleichen lohnt sich

Man kann nicht immer auf den ersten Blick erkennen, wie gut ein Bonusangebot wirklich ist. Das höchste Freiguthaben bringt überhaupt nichts, wenn man es innerhalb von einer kurzen Zeitspanne zu häufig umsetzen muss. Es ist also äußerst relevant, sich mit den Umsatzbedingungen vertraut zu machen, bevor man sich dafür entscheidet, ein Bonusangebot anzunehmen. Auch die anderen Bonusbedingungen sollten realistisch umsetzbar sein. Üblicherweise achten Online Casinos jedoch darauf, es Spielern nicht allzu schwer zu machen – schließlich wollen diese Sie möglichst als langfristige Kunden behalten. Dennoch lohnt sich ein Vergleich immer – vor allem dann, wenn Sie darüber nachdenken, sich bei einem neuen Online Casino zu registrieren.

 

Fazit

Der Schritt von traditionellen Offline Spielhallen zu Online Casinos ist schon immer mit technischen Herausforderungen verknüpft gewesen. Spieler waren nicht an das Zocken im Internet gewohnt – und was neu ist, wirkt ja bekanntermaßen zunächst einmal fremd und verunsichernd. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, dass Online Casinos besonders neuen Spielern entgegenkommen, um Ihnen die Möglichkeit anzubieten, sich risikofrei mit der Online Casinowelt vertraut zu machen. Der Casino Bonus ist einer der Aspekte, mit denen Online Spielhallen versuchen, diesem Anspruch gerecht zu werden.

Im Großen und Ganzen gelingt dies auch. Natürlich sind Bonusbedingungen nicht das spaßigste Thema, mit dem man sich als Spieler auseinandersetzen möchte. Oft wirken die Voraussetzungen zahlreich und erschreckend. Was man dabei jedoch nicht vergessen sollte, ist, dass es sich – mit Ausnahme des Casino Bonus mit Einzahlung – um Bonusangebote handelt, bei denen man selbst nicht investieren muss. Das bedeutet, dass man völlig kostenfrei die Möglichkeit bekommt, Spiele im Online Casino auszuprobieren und sogar echtes Geld zu gewinnen, ohne vorher auch nur einen Cent aus eigener Tasche bezahlen zu müssen. Im schlimmsten Fall, wenn es nicht gelingt, die Bonusbedingungen fristgerecht zu erfüllen, verfällt der Bonus. Wirklicher Schaden ist damit jedoch nicht angerichtet, solange man kein eigenes Geld eingesetzt hat. Aus diesem Grund lohnt sich ein Blick auf aktuelle Bonusangebote immer sehr.

Schnorchelmaske oder Taucherbrille – was für wen?

Die sieben Weltmeere haben eine unglaubliche Aussicht zu bieten und genau das ist ein Grund, wieso immer mehr hier tauchen möchten. Die Korallen, das Riff und die dortige Tierwelt sind so einzigartig, dass es unwahrscheinlich wichtig ist, sich wahlweise für eine Schnorchelmaske oder Taucherbrille zu entscheiden. Hier muss natürlich über die Vor- und Nachteile gesprochen werden, um deren Funktionsweise für die eigenen Bedürfnisse besser verstehen zu lernen, aber dann steht dem zukünftigen Tauchgang im Meer nichts mehr im Wege.

Schnorchelmaske oder Taucherbrille

Die klassische Taucherbrille mag im Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem ersten Blick überzeugen, aber auch im Bezug auf den klaren Meeresblick? Hier unterscheiden sich die sogenannten Vollgesichtsmasken nämlich eindeutig von den Taucherbrillen, sodass wir gerne mal auf die Vorteile oder etwaige Nachteile näher eingehen wollen, damit dem zukünftigen klaren Meeresblick nichts mehr im Wege steht. Denn auch Einsteiger sollen die Schönheit des Ozeans entdecken dürfen, was natürlich nur dann möglich ist, wenn man die Unterschiede der Schnorchelmaske und Taucherbrille kennt.

Was spricht für die Schnorchelmaske /Vollgesichtsmaske

Insbesondere das breitere Gesichtsfeld bei einer Vollgesichtsmaske ermöglicht es, einen sehr guten Blick unter Wasser zu genießen. Das dürfte auch sicher der erste Aspekt sein, der als positiv an dieser Stelle zu bewerten ist. Gleichzeitig fällt den meisten Menschen das Atmen unter der Schnorchelmaske viel leichter, weil die Atmung über den Mund und über die Nase wieder möglich ist, wo der Schnorchel fest an der Maske integriert ist. Das war bei den älteren Modellen oder einer Taucherbrille mit separiertem Schnorchel nicht denkbar! Ein weiterer Vorzug an der Vollgesichtsmaske ist der dauerhaft klare Durchblick. Denn in den meisten Vollgesichtsmasken zirkuliert die Atemluft einfach im unteren Teil der Maske, sodass im oberen Teil mit dem eigentlichen Visier keinerlei Konfrontation möglich ist, um eine beschlagene Scheibe zu vermeiden. Insgesamt ergeben sich an der Schnorchelmaske folgende Vorteile, die in jedem Fall die klassische Taucherbrille verdrängen:

  • Atmung
  • Großes Sichtfeld
  • Maske und Schnorchel in einem
  • Kein beschlagen der Gesichtsmaske

Eine Vollgesichtsmaske macht sich im Meer aufgrund der praktischen Handhabung besonders gut und sorgt neben dem klaren Durchblick dazu noch für eine verbesserte Atmung. Dass diese daher in die engere Auswahl für den Meeresblick kommen sollte, erklärt sich hoffentlich von selbst. Dieser Schnorchelmaske Test zeigt, worauf es ankommt.

Was spricht für die Taucherbrille

Bei einer Taucherbrille fällt vor allem auf, dass sie sehr preiswert ist im Gegensatz zu den Vollgesichtsmasken. Allerdings ist es eben auch nur eine Taucherbrille, deren Gesichtsfeld auf den Augen beschränkt ist und je nach Qualität häufig Wasser im inneren aufweist. Dazu kommt, dass der Schnorchel separiert geordert werden müsste oder man sich für ein entsprechendes Taucherbrillen- und Schnorchelset entscheidet. Dennoch ist die gute Handhabung wie bei der Vollgesichtsmaske hier nicht gegeben, sodass maximal der günstige Preis zum Vorschein kommt. Natürlich ist auch die handliche Taucherbrille praktisch anzuwenden, wenn es sich um einfache Schwimmrunden im Bad handelt, aber nicht für den 180° Meeresblick.

Fazit

Die Taucherbrille sollte eher dazu dienlich sein, im Schwimmbad für eine leicht verbesserte Sicht zu sorgen sowie dazu beizutragen, je nach Modell und Qualität, dass die Augen nicht durch Chlor oder Salzwasser gereizt werden. Jedoch eignet sich diese nicht für den Ausflug zum Meer, wo es um lange Schnorcheltouren geht, um die Aussicht unter Wasser genießen zu können. Hier muss in jedem Fall das qualitativ hochwertigere Modell in Form der Vollgesichtsmaske zum Einsatz kommen. Dank der verbesserten Atmung und Handhabung sowie Weitsicht garantiert die Schnorchelmaske einen unvergesslichen Blick in die sieben Weltmeere.

Ein gelungener Badeausflug für die ganze Familie

Die ganze Familie ist ein bisschen wehmütig, wenn der Herbst dann da ist und sich mit voller Pracht zeigt. Ein kalter Wind, Blätter auf den Wegen, Tristesse am Himmel. Die Badesaison ist dann erstmal vorbei und die Freibäder haben schon alle zu. Schwimmen ist gesund und für Kinder ist es immer ein Highlight, wenn die Familie gemeinsam an den See oder ins Freibad geht. Natürlich gibt es für die kalte Jahreszeit noch Alternativen, wie zum Beispiel die Therme und das Hallenbad. Das Plantschen unter freiem Himmel in der Sonne ist trotzdem beliebter und bietet für die Kleinen mehr Spaß. Der nächste Sommer kommt aber ganz bestimmt und Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude!

Was wird für einen gelungenen Schwimmausflug alles benötigt?

Zunächst sollte man seine Badekleidung einpacken und Wechselkleidung, falls man sich im Freibad oder am See umziehen möchte. Mehrere Handtücher und eine Sonnenbrille dürfen auch nicht fehlen. Strandspielzeuge (Ballspiele, Förmchen), Zeitschriften oder ein Buch sind für die Zeit an Land beliebt. Gerade die Eltern sind meist nicht die gesamte Zeit im Wasser, man braucht zwischendurch eine Pause. Die Kinder werden trotzdem immer beaufsichtigt, doch das geht schließlich auch, wenn man am Seeufer sitzt. Eine Kühltasche mit Verpflegung und Getränken darf am See oder im Freibad nicht fehlen! Das Herumtollen im Wasser macht hungrig und man sollte auch auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten. Belegte Brote mit Käse, Obst und Gemüse sind besser als extrem fettige Speisen. Im Freibad werden am Kiosk meist Pommes mit Ketchup verkauft, es gehört irgendwie dazu. Also kann Kleingeld für den Badeausflug nicht schaden. Zu viel sollte man allerdings nicht dabei haben, sonst könnte es geklaut werden – das wichtigste, Kinder, Baby, Schwimmen, Schwimmhilfen reicht oft aus.

Worauf sollte man achten, bevor es ins kühle Nass geht?

Kinder, die noch nicht so gut schwimmen können oder noch gar nicht schwimmen können, müssen immer eine Schwimmhilfe dabei haben. Das sollte als Regel innerhalb der Familie gelten! Schwimmflügel, ein aufblasbarer Ring (auch für Säuglinge zum hineinsetzen) oder eine spezielle Rettungsweste für das private Schwimmen. Es versteht sich von selbst, dass die Eltern ihre Sprössling während des Ausflugs nicht aus den Augen lassen und sich keiner zu weit von der Familie entfernen sollte. Im See lauern immer irgendwelche Gefahren (Tiefe nicht einschätzbar, Algen, Wasserpflanzen, Tiere im See), bei denen es wichtig ist, einen kühlen Kopf zu bewahren. Kinder die sehr gut schwimmen können, haben ganz bestimmt mehr Freiheiten, doch ein gemeinsamer Ausflug sollte einfach auch als solcher angesehen werden. Die Zeit verbringt die Familie zusammen. Sonnencreme sollte man nie vergessen! Viele nehmen einen Sonnenbrand viel zu leichtfertig in Kauf, doch die Haut vergisst nie! Es ist sehr schmerzhaft, wenn Kinder im jungen Alter einen üblen Sonnenbrand erleiden müssen. Ein hoher Lichtschutzfaktor gehört in jede Strandtasche und wenn man aus dem Wasser kommt, sollte man bei starker Sonnenstrahlung nachcremen. Übrigens bieten Freibäder während der Saison immer Schwimmkurse an, vielleicht kommt das sogar in Betracht, wenn die Familie im Freibad ist. Schwimmkurse sind sehr wichtig und sie geben den Kindern Sicherheit.

Fazit

Immer wenn es heißt, „wir gehen schwimmen“, sind plötzlich alle wie ausgewechselt und freuen sich riesig auf den Familienausflug. Schwimmen, Spaß haben, tauchen, auf dem Surfbrett paddeln, die Aktivitäten im und auf dem Wasser sind vielfältig, powern aus und machen Spaß. Im Wasser fühlen wir uns doch alle schwerlos und leicht wie eine Feder! Kleinere Kinder sind sowieso fasziniert vom Element Wasser und es ist gut, die Kleinen sehr früh daran zu gewöhnen, anfangs im seichten Wasser. Wasser birgt Gefahren und die kleinen Entdecker sollten früh sensibilisiert werden. Eltern müssen ihrem Nachwuchs genau erklären, was passieren kann und welche Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Ohne Schwimmflügel dürfen die Nichtschwimmer nichts ins Wasser.

Davor sollten Sie Ihre Kinder schützen!

Kinder wollen die Welt mit allen Sinnen entdecken. Voller Lebenslust machen sie sich auf die Reise und entdecken ihre Umwelt. Doch natürlich lauern überall Gefahren, die Eltern benennen sollten und so gut es geht aus dem Weg räumen sollten. Vor Gefahren, die man nicht vor den Kindern verbergen kann, muss Aufklärungsarbeit geleistet werden, damit die Kinder selbst erkennen, dass sie sich vor einigen Gefahren nur selbst schützen können.

Welche Gefahren lauern auf Babys und Kleinkinder?

Bei kleinen Kindern lauern die Gefahren vor allen Dingen im Haushalt. Vor allen Dingen Höhen, Steckdosen und heiße Gegenstände sollten für die Kleinen keine Gefahr darbieten, da sie von den Eltern behoben wurden. Gitter die vor eine Treppe gestellt werden und so verhindern, dass der Nachwuchs in die Tiefe stürzt, Schutzvorrichtungen schützen vor einem lebensgefährlichen Stromschlag und ein Gitter vor dem Herd kann vor Brandverletzungen schützen.
Im Kinderfachmarkt gibt es spezielle Produkte, die Ihre Kinder vor Gefahren im Haushalt schützen können. Aber dennoch sollten Sie stets ein Auge auf den Nachwuchs haben.

Im Grundschulalter

Auch wenn Ihre Kinder aus dem Gröbsten raus sind, lauern auch in diesem Lebensabschnitt einige Gefahren, vor denen Sie Ihre Kinder hüten sollten.

Mobbing
In der Schule gibt es immer häufiger Mobbingattacken auf Kinder. Sprechen Sie offen mit den Kindern und fragen Sie nach, wenn Sie denken, das Kind hat Sorgen. Mit einem offenen Gespräch können Sie das Vertrauen Ihrer Kinder gewinnen und so erfahren, wenn es etwas gibt, was Ihr Kind bedrückt. Sollte es Mobbing gegen Ihr Kind geben, müssen Sie schnell handeln und den Lehrer oder die Schulleitung in die Pflicht rufen um das Problem aus der Welt zu schaffen.

Sexueller Missbrauch
Leider lässt sich ein Übergriff häufig nicht vermeiden, da die Täter in den meisten Fällen aus der Familie kommen. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind kein Opfer wird und sich Ihnen gegenüber öffnet, wenn es einen Vorfall gegeben hat. Nur psychisch starke Kinder können sich wehren und gelangen weniger in die Opferrolle.

Kinder im Teenageralter

Auch wenn die Pubertät in vollem Gange ist und der Übergang von Kind zum Erwachsenen noch nicht ganz vollzogen ist, sollten Sie stets das Kind vor Gefahren schützen. Im Teenageralter warten diese Gefahren:

Internet
Die neuen Medien werden heute schon in der Schule gelehrt. Doch im Internet lauern einige Gefahren. Pornografie mit extremen Inhalten, Horrorvideos und ein falsches Bild von körperlichen Idealen. Auch wenn die Kinder nicht mehr ganz so klein sind, sollten Eltern unbedingt den Medienkonsum ihrer Kinder überwachen und regelmäßig ein Auge darauf halten, welche Inhalte das Kind konsumiert. Einige Anbieter wie BobCasino nehmen den Jugendschutz sehr ernst.

Es muss nicht immer direkt das Gewaltvideo sein, dass zu den fragwürdigen Inhalten zählt. Bei Mädchen sind Inhalte mit nicht erreichbaren körperlichen Idealen oft ein erster Einstieg in die Magersucht. Das Internet zeigt viele Plattformen für anorektische Mädchen und Jungen.

Mediensucht
Doch nicht nur die Inhalte sollten genau beobachtet werden, auch wie häufig das Kind am Handy, Tablet oder PC sitzt, sollte genau geprüft werden. Die Onlinesucht ist eine Gefahr, die für junge Menschen immer häufiger zum Problem wird. Wenn das Kind nicht einsichtig ist, muss ein Stopp verhängt werden und das Medium, zumindest kurzfristig, aus den Verkehr gezogen werden.

Ein Gartenhaus mit Anbau als Lager für Tauchutensilien

Wie praktisch ein Gartenhaus als Lagerplatz für die verschiedenen Tauchutensilien ist, haben wir bereits in einem der letzten Artikel thematisiert. In dem vorherigen Artikel finden Sie auch einige Inspirationen, wie Sie das passende Modell und die richtige Größe für Ihre Zwecke finden.
In diesem Artikel finden Sie Antworten auf die Frage, wie Sie Ihr Gartenhaus nun tatsächlich aufbauen können. Dabei berücksichtigen wir drei Punkte: Zum einen das Gartenhaus mit Anbau selbst und zum anderen das notwendige Fundament. Das Fundament gliedern wir nochmal in zwei Bereiche: Zunächst betrachten wir das beliebte Modell für unerfahrene Heimwerker von LogFoot. Weil diese Fundamentart allerdings nur auf einigermaßen ebenen Flächen funktioniert, finden Sie abschließend Informationen, wie Sie mit einem Punktfundament für Gartenhaus auch an Steilhängen oder Klippen Ihr Lager für das Tauchequipment sicher aufstellen können.

Der eigenhändige Aufbau eines Gartenhauses mit Anbau

Das beliebteste Modell für Taucher, Radfahrer und andere Sportler mit großem Equipment ist das Gartenhaus mit Anbau. Im Anbau finden alle Utensilien Ihren Platz und sind ordentlich aufgeräumt. Im Aufenthaltsraum des Gartenhauses können Sie die Natur genießen und es sich gemütlich einrichten. Mit der Kombination aus Lager und Wohnraum sind diese Modelle natürlich etwas größer als ein einfacher Geräteschuppen. Für den Aufbau ist deshalb nicht nur ein Akkubohrer, sondern auch ein unterstützender Helfer empfehlenswert. Das ist aber schon alles, was Sie für den Aufbau der Bausätze von Hansagarten24 benötigen. Alle weiteren Materialien finden Sie in dem Komplett-Set, dass Ihnen nach der Bestellung zugesendet wird. Das Wichtigste für unerfahrene Handwerker ist dabei die ausführliche Anleitung. Mit einfachen Bildern und kleinen Schritten können Sie so schnell und sicher Ihr Gartenhaus mit Anbau für die Tauchutensilien aufbauen. Erfahrungsgemäß vollenden selbst unerfahrene Handwerker Gartenhäuser dieser Größe nach maximal 3 Tagen. Das bedeutet: Nach nur drei Tagen stehen Sie vor Ihrem eigenen kleinen Häuschen mit einem separaten Lagerplatz für Neoprenanzüge, Flossen und Sauerstoffflaschen. Wenn das mal keine Leistung ist, auf die Sie stolz sein können.

Das LogFoot™ Fundament für ebene Flächen

Bevor der Bau des Gartenhauses mit Anbau aber beginnen kann, sollten Sie zunächst mit einem Gartenhaus Fundament eine optimale Grundlage schaffen. Das Fundament ist für einen sicheren Stand bei Wind und Wetter und für eine ebene Ausrichtung des Bodens wichtig. Damit ist das Fundament der Garant für die Langlebigkeit Ihres Gartenhauses. Besonders einfach funktioniert der Aufbau des Fundaments in einigermaßen ebenen Flächen. Hier können Sie auf die Konstruktion von LogFoot™ zurückgreifen, die speziell für den Aufbau durch unerfahrene Heimwerker entwickelt wurde. Das Fundament besteht aus einem Holzrahmen, der mit Stahlfüßen im Boden befestigt wird. Unebenheiten von wenigen Zentimetern können Sie durch das Hoch- oder Runterschrauben der Stahlfüße ausgleichen.

Das Punktfundament für Gartenhaus an Steilhängen

Wenn mehr als einige Zentimeter ausgeglichen werden müssen, ist das Punktfundament mit einzelnen Stehlen aus Beton die passende Wahl. Hier können Sie auch bei mehreren Metern Gefälle einen ebenen Untergrund schaffen. Diese Fundamentart ist allerdings ziemlich komplex. Gerade unerfahrene Heimwerker sollten hier vorab einen Experten nach Tipps fragen oder noch besser: einen erfahrenen Handwerker als Unterstützer für den Aufbau gewinnen.

 

Gegen Langeweile auf der Straße

Es ist eine Tatsache: Viele Menschen haben aktuell mehr Zeit. Was im Prinzip richtig gut klingt, kann aber auch die eine oder andere Hürde bedeuten. Schnell kann sich Langeweile einstellen. Damit es nicht soweit kommt, gibt es einige Maßnahmen, welche für den Einzelnen von Interesse sein dürften.

Möglichkeiten um mit Langweile umzugehen

Nehmen Sie sich nicht zu viel vor. Setzen Sie sich nicht unter Druck und machen Sie es sich nicht komplizierter als es wirklich ist. Stattdessen sollte der Augenblick intensiv genutzt werden. Sehen Sie die freie Zeit als etwas Positives, was es zu entdecken gilt. Auf Reisen gibt es immer die eine oder andere Überraschung. Bei längeren Fahrtstrecken helfen regelmäßige Pausen – vor allem trifft dies zu, wenn Kinder an Bord sind. Ein kurzer Abstecher in die nähere Umgebung kann dienlich sein. Sprechen Sie sich mit der Familie ab und lassen Sie jedes Familienmitglied deren Meinung äußern.

Einfach die Zeit totschlagen

Man sollte neue Gegebenheiten nicht per se negativ betrachten. Schon allein der Gedanke, dass die Zeit totgeschlagen werden muss, ist nicht dienlich. Sagen Sie sich eher, dass die Zeit wertvoll ist. Genießen sie den Abstecher auf 22Bet. Schon allein diese veränderte Grundhaltung wird behilflich sein. Selbstverständlich gibt es immer wieder Momente im Leben, in denen man sich etwas Anderes wünscht. man wünscht sich Dinge, die nicht oder gerade nicht möglich sind. Die Frustration steigt oder es ergibt sich eine Langeweile. Entspannen Sie sich, atmen Sie tief durch und gönnen Sie sich diese kleine Phase der Ruhe. Umso motivierter kann alles Weitere angepackt werden.

Sinnvoll nutzen

Wie auch immer Sie den tag gestalten: Etwas Sinnvolles sollte er bringen. Es geht dabei nicht unbedingt um die großen, spektakulären Projekte. Vielmehr sind es die kleinen Dinge, die stattdessen sehr viel besser in Erinnerung bleiben. Es sollte immer eine Balance von Aktivität und Passivität gewährleistet sein. Etwas Langeweile kann sogar Balsam für die Seele sein. Allerdings kommt es immer auf die richtige Dosis an. Zudem ist jeder Mensch anders und die jeweiligen Situationen sind een auch unterschiedlich. Wer allerdings permanent unter Langeweile leiden sollte, der sollte sehr schnell etwas ändern oder auch sein Leben komplett neu strukturieren. Finden Sie heraus, wo Ihre Stärken sind. Vielleicht wartet ein neues Hobby auf Sie. Sie können sich engagieren und gleichzeitig etwas Gutes tun. Das ist jederzeit und fast überall möglich. Wer eine Bestätigung für sein Handeln bekommt, der erkennt die Wichtigkeit und kann intensiver leben.

Fazit: Langeweile muss nicht sein

Zugegeben, diese Zeit ist besonders und wahrscheinlich jeder erlebt derzeitig eine Umstellung. An neue Situationen muss man sich gewöhnen, das kann mitunter zur echten Herausforderung werden. Aber ganz egal, wo Sie sich aufhalten und was Sie unternehmen: Langweilig muss es nicht werden! Überlegen Sie sich, welche Aktivitäten Ihnen Spaß machen. Was wollten Sie schon seit längerer Zeit in Angriff nehmen und was wartet nur darauf, endlich bearbeitet zu werden. Erwachsene und Kinder sich gleichermaßen sehr viel besser beschäftigen, als vielleicht vermutet wird.

Wein bei konstanter Temperatur lagern

Es ist sehr wichtig, dass der Wein auf einer konstanten Temperatur gehalten wird. Am schädlichsten für die Weinlagerung sind Temperaturschwankungen. Damit meinen wir die schnellen und extremen Schwankungen. Als Beispiel das Wohnzimmer: tagsüber um die 21 Grad und nachts um die 16 Grad. Der Wein wird jeden Tag von 16 auf 21 Grad steigen. Die Temperaturschwankungen und die zu hohe Lagertemperatur sind für den Wein katastrophal.

Wein bei Kellertemperatur lagern

Die beste Temperatur, um den Wein zu halten, ist 12 Grad. Jetzt ist es ziemlich schwierig, ohne Kühlung eine konstante Temperatur von 12 Grad zu erreichen. Wir können es etwas weiter ausdrücken. Die ideale Lagertemperatur für Wein liegt zwischen 10 und 14 Grad. Diese Daten stammen aus den wirklich guten, natürlichen Weinkellern, in denen die Temperatur im Sommer bei etwa 14 Grad und im Winter bei etwa 10 Grad liegt. Die Temperatur ändert sich sehr allmählich und ist daher für den Wein nicht schädlich. Sowohl 10 als auch 14 Grad sind immer noch gute Lagertemperaturen.

Was passiert mit dem Wein, wenn Sie ihn nicht auf der richtigen Temperatur halten?

Die allgemeine Faustregel lautet: Wenn Sie den Wein zu kalt halten, verlangsamt sich die Entwicklung des Weins. Wenn Sie den Wein zu warm halten, entwickelt er sich schneller. Für die richtige Entwicklung des Weins ist jedoch keines von beiden wünschenswert.

Was passiert mit dem Wein, wenn er Temperaturschwankungen ausgesetzt ist?

Bei schnellen Temperaturänderungen schrumpft das Volumen des Weins in der Flasche und dehnt sich wieder aus. Wenn dies häufig vorkommt, kann die Korkversiegelung brechen und Sauerstoff in die Flasche gelangen. Wenn dem Wein mehr Sauerstoff zugesetzt wird, als erwünscht ist, oxidiert der Wein schneller.

Was passiert, wenn der Wein zu schnell oxidiert?

Der Oxidationsprozess ist daher eigentlich ein wünschenswerter Prozess des Weins, wodurch er sich bis zu einem gewissen Grad verbessert, aber sicherlich nicht zu schnell ablaufen sollte. Mit der richtigen Sauerstoff Dosis reift der Wein, entwickelt sich, wird weicher und glatter und entwickelt die gewünschten Aromen von „altem“ Wein. Wenn zu viel Sauerstoff hinzugefügt wird (in kurzer Zeit oder wenn der Wein zu lange gelagert wurde), wird der Geruch und Geschmack abgeflacht, bis nichts mehr übrig bleibt als saurer Saft… Essig.

Vorteile von Weinkühlschränken

Weinkühlschränke sind Luxusprodukte, genau wie einen modischen Rucksack von Kapten und Son. Um Weine in ihrer ganzen Vollkommenheit genießen zu können, ist die passende Trinktemperatur unerlässlich. Schließlich können einige Weine bei zu kalten Temperaturen ihre Aromen nicht richtig entfalten, während andere Weine gerade bei diesen niedrigen Trinktemperaturen besonders frisch schmecken. Ein Weinkühlschrank klein sorgt dafür, dass alle Ihre Weine bei der richtigen Temperatur gelagert werden.

Um Weine stets in der passenden Trinktemperatur griffbereit zu haben, lohnt sich die Anschaffung eines Weinkühlschranks – vor allem, wenn Sie mehrere Flaschen lagern wollen.

Mit einem Weinkühlschrank schaffen Sie die perfekten Lagerbedingungen für Ihre Weine. Hiermit können Sie:

  • An den Wein angepasste Temperatur einstellen
  • Die Luftfeuchtigkeit auf einem konstanten Level halten
  • Umgebende Luft von Gerüchen freihalten
  • Wein vor UV-Licht schützen
  • Wein vor Erschütterungen schützen.

Gesunde Proteinriegel

Wer viel trainiert hat einen höheren Eiweiß- oder Proteinbedarf. Protein gehört zu einem der drei Hauptnährstoffen in unserem Körper und übernimmt viele wichtige Aufgaben wie zum Beispiel das Wachstum und die Erneuerung von Muskulatur, Knochen, Haut und Körperzellen. Zusätzlich tragen Proteine zur Enzymbildung bei und transportieren Sauerstoff und Fette.

Daher ist es natürlich sinnvoll, dass viele Sportler nach oder vor dem Training zu einem Proteinriegel greifen. Doch was genau steckt in Proteinriegeln und was bewirken sie? Ist wirklich jeder Proteinriegel auch ein gesunder Riegel?

 

Was steckt in Proteinriegeln?

Proteinriegel haben, wie der Name schon verrät, einen höheren Anteil an Eiweiß im Vergleich zu anderen Süßigkeiten. Da sie auch einen niedrigeren Anteil an Kohlenhydraten haben, eignen sie sich perfekt als Alternative zu gewöhnlichen Schokoriegeln. Auch für Menschen, die gerade eine Low-Carb-Diät machen, stellen Proteinriegel einen hervorragenden Süßigkeitensatz dar.

Beim Kauf von Proteinriegeln lohnt sich ein Blick auf die Inhaltsstoffe. Einige Proteinriegel enthalten einen hohen Zuckeranteil von 30 % bis 40 %. Bei gesunden Proteinriegeln sollte der Zuckergehalt jedoch bei etwa 15 % liegen. Proteinriegel mit Nüssen, Samen oder Quinoa enthalten ungesättigte Fettsäuren, also gesunde Fette, von denen die Funktionsweise unseres Körpers profitiert.

Des Weiteren sollte auf die Eiweißquelle in Proteinriegeln geachtet werden. Als besonders effektive Proteinquelle gilt Molke oder Milcheiweiß. Molkenprotein hat eine hohe biologische Wertigkeit und Whey Protein-Konzentrate haben einen Eiweißgehalt von 75 % bis 85 %. Zusätzlich hat Molkenprotein eine anabole Wirkung und trägt zum Transport von Nährstoffen im Körper bei.

 

Wie unterscheiden sich Proteinriegel von Proteinshakes?

Um die Muskeln nach dem Training zu regenerieren, kommt Eiweiß den meisten Sportlern wie gerufen. Doch sollte man lieber zu einem Riegel oder Shake greifen? Eine besonders hohe Eiweißquelle bieten Proteinshakes, denn mit durchschnittlich 40 g Eiweiß pro Drink liefern sie fast doppelt so viel Eiweiß wie Proteinriegel. Zusätzlich kann der Körper flüssige Nahrung schneller aufnehmen und verarbeiten als feste.

Nichtsdestotrotz haben auch gesunde Proteinriegel einige Vorteile. Sie können viel leichter als Shakes transportiert werden und müssen nicht erst in Wasser aufgelöst werden. Zudem haben Proteinriegel eine längere Haltbarkeit, da sich bei ihnen das Pulver nicht wie bei Shakes am Boden absetzt und können bequem für mehrere Tage in der Sporttasche liegen.

Proteinriegel sind also in Kombination mit Proteinshakes eine sehr gute Ergänzung zu einer gesunden Ernährung und hartem Training. Der Riegel zwischendurch sorgt dafür, dass das Hungergefühl für eine Weile gesättigt wird und hält uns davon ab, nach ungesunden Alternativen zu greifen.

Wie gesund sind Proteinriegel?

Wie bereits erwähnt, kann in Proteinriegeln sehr viel Zucker stecken. Hinzu kommen andere Zutaten wie Geschmacksverstärker, Zusatzstoffe und andere Süßstoffe. Bei der Wahl des richtigen Protenriegels kommt es also auf die Inhaltsstoffe an. Am besten sollte darauf geachtet werden, dass die Zutaten überwiegend natürlich statt künstlich sind.

Obwohl manche Proteinriegel viel Zucker enthalten können, liegen die Werte meist unter dem der herkömmlichen Süßigkeiten. Normale Süßigkeiten haben einen Zucker- und Fettgehalt von 30 % bis zu 50 %, bei Proteinriegeln liegt dieser bei unter 15 %.

Selbst bei Schoko-Proteinriegeln liegt der Wert weit unter dem einer Schokoladentafel zum Beispiel. Da der Riegel lediglich mit Schokolade überzogen wurde, sind ein bis zwei Schoko-Proteinriegel noch lange keine Sünde, sondern stellen eine gute Alternative dar, um unser Verlangen nach etwas Süßem zu stillen.

Wie findet man gesunde Proteinriegel?

Mittlerweile gibt es ein extrem großes Angebot an Proteinriegeln und nicht immer handelt es sich dabei um gesunde. Um einen Überblick darüber zu behalten, welche Proteinriegel vorteilhaft für den Körper sind, sollte man beim Kauf auf die folgenden 5 Punkte achten:

  • Wie viel Eiweiß steckt in dem Proteinriegel?
  • Um welche Art von Proteinquelle handelt es sich?
  • Enthält der Riegel ungesättigte Fettsäuren aus natürlichen Quellen?
  • Wie sieht das Kohlenhydrat-Eiweiß-Verhältnis aus?
  • Wie viele Zutaten enthält der Riegel?

Bei Proteinriegeln gilt die Faustregel: je weniger Zutaten, desto besser. Vor allem sollte man die Finger von Lebensmitteln lassen, die fast nur aus Inhaltsstoffen bestehen, von denen man noch nie etwas gehört hat.

Der Schwimmsport – Eine Alternative zum Fußball

Fußball ist in Deutschland vielleicht neben Brasilien eine weitere Nationalsportart. Das ist an den vielen Fans und den Möglichkeiten, Fußball zu spielen, sehr gut zu sehen. Der Schwimmsport hat aber bei weitem nicht eine solche öffentliche Präsenz, sondern ist mehr ein ruhiger Sport, wo man sich auf sich und seinen Körper und seine Bewegungen konzentrieren muss. Schwimmsport ist aber nicht unbedingt ein Mannschaftssport, sondern ein Wettschwimmen, um den besten Platz zu erringen. Es geht daher nicht um einmalige oder mehrmalige Tore, sondern um die besten Zeiten. Das ist ein ziemlicher Unterschied zum Fußball. Der Boden des „Fußballfeldes“ ist zudem Wasser und man kann hineintauchen. Es gibt aber auch das Spiel des Wasserballs, eine Art Kompromiss, wo zwei Mannschaften versuchen, den Ball in das jeweils gegnerische Tor zu werfen. Das ist auch eine Form des Schwimmsports, aber beim Bahnschwimmen geht es doch mehr um die besten Zeiten, die Verbesserung der eigenen Schwimmtechnik oder überhaupt der Förderung der eigenen Gesundheit, wenn man den Schwimmsport als eine Freizeitaktivität ansieht.

Das kann auch ein Vorteil gegenüber dem Fußball sein. Fußball muss man meistens im Team spielen und wird dadurch unter Druck gesetzt (Erfolgszwang). Das ist beim Schwimmen, besonders wenn man alleine schwimmt, nicht der Fall. Man kann sich seine Ziele selbst bestimmen (Reichweite und Zeit) und vielleicht selbst mit einer wasserdichten Smartwatch testen, wie schnell man geschwommen ist und sich vielleicht eine Urkunde ausdrucken. Schwimmen ist deshalb auch wichtig, weil es um die Rettung von Leben gehen kann. Rettungsschwimmer sind wichtig oder überhaupt die Schwimmabzeichen, damit man sich im Notfall selbst im Wasser bewegen kann und nicht untertaucht. Dass der Fußball eine überlebenstechnische Funktion in diesem Sinne hat, kann man bezweifeln. Anders als beim Fußball spürt man das Wasser am gesamten Körper, sodass der Sport auch eine meditative und entspannende Funktion haben kann. Andererseits kann das Schwimmen gegen den Widerstand des Wassers wieder anstrengend und eine Herausforderung sein. Im Salzwasser ist das Schwimmen unter Umständen aber leichter, weil das Salz einen stärkeren Auftrieb gibt.

Ebenso könnte eine Aufnahme des Schwimmsport ins Portale wie eSport Wetten bei GGBet einer Verbreitung hilfreich sein.

Es gibt viele verschiedene Arten zu schwimmen: Das Brustschwimmen, das Kraueln oder das Rückenschwimmen. Entscheidend ist immer die Bewegung mit den Beinen und das Wegstoßen des Wassers, um eine Vorwärtsbewegung auszulösen. Es gibt verschiedene Längen von Bahnen und unterschiedliche Wassertemperaturen. Je mehr sich die Wassertemperatur der eigenen Körpertemperatur annähert, desto angenehmer ist das Schwimmen. Die Temperatur sollte aber auch nicht zu heiß sein. Es wird eine Temperatur zwischen 25-28° Celsius empfohlen. Bei zu kalten Temperaturen droht eine Unterkühlung. Die Längen der Bahnen werden mit Strichen abgemessen, um sich daran zu orientieren (oder auch mithilfe von Fähnchen).

Schwimmen gehört zu den Olympischen Disziplinen der Spiele der Neuzeit (seit 1896 in Athen). Wettkämpfen werden in 8 Bahnen abgehalten. Es gibt Hilfsmittel (wie Paddel), Trainingsmaßnahmen zur Entspannung des Körpers oder die richtige Bekleidung (Neoprenanzüge).

Vorteil ist ein geringes Verletzungsrisiko. Muskeltraining erfolgt sanft am gesamten Körper und leicht für den Kreislauf. Es gibt keine Fouls und Gefahren für den Körper durch Bälle und Tritte, wie beim Fußball. Doch damit der Schwimmsport beliebter wird, müsste er mehr in die Öffentlichkeit treten oder es sollte Möglichkeiten geben, um sich eigene Wettbewerbe auszudenken oder vielleicht sollte es mehr Schwimmgemeinschaften geben, mit Menschen, die ein ähnliches Ziel verfolgen oder dieselben Vorlieben haben.

Tipp: Hier gibt es zum Schwimmen die passende Ausrüstung wie Taucherbrillen mit Sehstärke.

Burkini kaufen – So findest du genau was du brauchst und suchst!

Mit der Entwicklung von Burkinis protestierten die Medien unerwartet heftig. An manchen Orten sagen heißt es sogar, dass das Abdecken des Körpers beim Schwimmen für Kinder unangemessenes sexuelles Verhalten betont. Andererseits gibt es viele erfreuliche positive Nachrichten in Bezug auf die junge Geschichte des Burkinis. Einige Schulen unterstützen die Mode sogar, indem sie Burkinis kaufen und an Schülerinnen ausleihen oder auch kostenlos zur Verfügung stellen.

Dies zeigt die aufgeregte Reaktion auf Burkini und durchläuft alle Kommentare und Rückmeldungen. Die persönliche Einschätzung des Burkini-Badens ist dabei immer positiv, was auch den Erwartungen der Designerin entspricht. Aheda Zanetti, eine Modedeschaffende libanesischer und australischer Abstammung, widmet ihre Kreationen ausschließlich der Sportmode. Anstatt gewöhnliche Sportbekleidung zu entwerfen, setzt sich Zanetti dafür ein, dass Frauen auch unter der strengen Regel des konservativen Islam Sportbekleidung tragen können.

Ein kurzer Blick in dieses Thema zeigt, dass ein Burkini nicht allein aus religiösen Gründen sinnvoll sein kann. Warum du auch einmal das Burkini kaufen in Betracht ziehen solltest, sagen wir dir jetzt!

Topseller

Bestseller Nr. 1
Ziyimaoyi Dezente muslimische Bademode für Frauen und Mädchen, Schwimmanzug (Hijab/Burkini), damen, Schwarz , M
  • Mit Hijab.
  • Hochwertiges Qualitätsmaterial:80 % Polyamid und 20 % Spandex, ein sehr leichtes Material, trocknet leicht, UV-Schutz, weiche Haptik, glatt und atmungsaktiv.
  • Wenn die Höhe passt, aber der Körper etwas üppiger ist, empfehlen wir, eine Nummer größer zu bestellen.
  • Verfügt über eine Schnur am oberen Hosenrand, um zu verhindern, dass die Hose beim Schwimmen hochrutscht.
  • Die Ganzkörper-Badeanzüge sind nicht nur für muslimische Frauen gedacht, sondern auch für andere Frauen, die den schlichten Style dieser Bademode lieben, oder nur einen Schutz vor Sonneneinstrahlung benötigen. Der Badeanzug kann sogar zum Tauchen, Surfen usw. verwendet werden.
Bestseller Nr. 2
EOTCT Muslimische Badeanzug Damen Neu 3 Stück Langarm Modest Bademode Islamisch Arabisch Schwimmkostüm Hijab Burkini Built in Bra Full Cover Muslim Swimsuits
  • Sonnenfestes Material: 80% Polyester + 20% Elasthan. Atmungsaktives und schnell trocknendes Material, super angenehm zu tragen. Blockiert mehr als 90% der ultravioletten Strahlen, UPF 40 ~ 50 +.
  • 3-teilige muslimische Badebekleidung: Langarmshirt, Hose und abnehmbarer Hijab. Neue Mode. Das einzigartige Design dieses Badeanzugs ermöglicht es Ihnen, frei und bescheiden zu schwimmen!
  • 100% echte Modellfotos. Was Sie sehen, erhalten Sie. Mit dem Brustpolster und ohne Brustkreis. Es ist bequem, modisch und liberal. Das spezielle Design ermöglicht es Ihnen, frei zu schwimmen.
  • Der Badeanzug haftet im Wasser an Ihrem Körper, löst sich jedoch, wenn Sie nicht im Wasser sind. Es hält Sie beim Schwimmen bedeckt. Geeignet für Wassersportarten wie Surfen, Schwimmen und andere Freizeitaktivitäten.
  • Hinweis: Bitte wählen Sie Ihre Größe gemäß unserer "Kleidergrößentabelle" in der Produktbeschreibung. Bitte beachten Sie insbesondere die Oberweite. Bitte waschen Sie es in kaltem Wasser, drehen Sie es zum Reinigen und Trocknen um.

Was ist eigentlich ein Burkini?

Neben Burkinis entwarf Zanetti auch den berühmte Hijood, der insbesondere bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking erstmals internationale Beachtung fand. Ähnlich wie Hijood ist auch Burkini ein Kofferwort, das die Bedeutung der Kleidung umschreibt. Burkini ist eine Kombination aus Burka und Bikini.

Die Sportbekleidung wird als Kombination aus Badeanzug und Taucheranzug nach dem Vorbild von Zanetti beschrieben. Tatsächlich hat sich der Begriff Burkini in kurzer Zeit etabliert, so dass er von muslimischen Frauen als Name für ähnliche Badeanzüge verwendet wird.

Burkini ist der klassischen westlichen Badebekleidung sehr ähnlich, außer dass die Arme, Beine und vor allem der Kopf ebenfalls mit Stoff bedeckt sind. Daher zeigen nur Gesicht, Hände und Füße der Trägerin keine Kleidung. Im Allgemeinen ist ein Burkini ein zweiteiliger Anzug. Die Hose und das Oberteil bestehen aus gewöhnlichen Badebekleidungsmaterialien. Darüber hinaus sind insbesondere der Oberkörper und der Bauch mit einer weiteren Gewebeschicht versehen. Diese sollen den Körperumriss verbergen und durch Falten verkleiden.

Übrigens gibt es nicht nur im Islam, sondern manchmal auch umfangreiche Vorschriften zur korrekten Kleidung in anderen Religionen. Orthodoxe jüdische Frauen können Burkini auch ohne religiöses Bedenken verwenden. Bisher ist es üblich, nur normale Alltagskleidung zu tragen, die den Anforderungen entspricht. Die Nachfrage ist jedoch nicht nur in den Bereichen Freizeit und Tourismus enorm, sondern auch in den Bereichen Beruf und Sport auf professioneller Ebene.

Welche Vorteile bietet ein Burkini?

Der Hauptzweck der Burkini-Bewegung ist offensichtlich die Schaffung von Sportbekleidung für Frauen, die aus religiösen Gründen keine Standardkleidung tragen können oder wollen. Burkini und ähnliche moderne Badebekleidung sind besonders im Profisport sehr willkommen. Nicht nur Profisportlerinnen schätzen die Vorteile von Burkini, sondern auch professionelle Schwimmerinnen erhalten endlich geeignete und zuverlässige Kleidung, um sich im und am Wasser aufzuhalten.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Burkinis individuell ausgewählt werden können. Dies bedeutet, dass du die am besten geeignete Badebekleidung entsprechend deiner Überzeugung und religiösen Hintergrund entsprechend auswählen kannst. Andernfalls sind viele Frauen gezwungen, Alltagskleidung zu tragen, um zu baden oder das Baden an öffentlichen Orten zu vermeiden. Darüber hinaus stellt das Tragen normaler Kleidung beim Baden im Freien ein großes Risiko für deine Sicherheit dar. Daher sind Burkinis die ideale Kleidung für Frauen, um an öffentlichen Orten sicher zu baden.

Übrigens sind Burkini nicht auf Frauen mit religiösem Hintergrund beschränkt. Andere Gründe können auch zur Entscheidung zum Burkini führen. Insbesondere Frauen mit großflächigen und hartnäckigen Hautkrankheiten haben festgestellt, dass das Tragen von Burkinis im Freien ein wirksames Mittel ist, um das invasive Erscheinungsbild und die schädlichen Auswirkungen zu vermeiden. In jedem Fall ist es sinnvoll, beim Kauf eines Burkinis auf einen hervorragenden UV-Schutz zu achten. Auf diese Weise kann sogar auf die Verwendung von Sonnenschutzmitteln verzichtet werden, was auch für Frauen mit Hautkrankheiten von Vorteil ist.

Den perfekten Burkini für dich kaufen

In diesem Fall sollte auch das Thema Badeanzüge des gleichen Geschlechts nicht unerwähnt werden. Das Prinzip hierbei ist, dass Kleidung, insbesondere Badeanzüge, keine geschlechtsspezifischen Unterschiede mehr aufweisen. Daher ist das Argument der Sexualisierung völlig irrelevant. Als Beispiel für die persönliche Wahl der Kleidung bieten Burkinis das entgegengesetzte Spektrum an Bikinis oder Nudisten. Daher ist es nicht ungewöhnlich, westeuropäische Frauen, ohne entsprechenden religiösen Hintergrund in Burkini oder ähnlichen Badebekleidung zu treffen.

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, den richtigen Burkini zu finden. Das Standarddesign und die Größe der Burkinis sind üblich und werden am häufigsten verkauft. Deine eigene Kleidergröße ist ein guter Leitfaden für die einfache Auswahl der am besten geeigneten Badebekleidung im Internet. Es ist wichtig sicherzustellen, dass der Burkini geeignet ist und nicht zu viel freie Haut sichtbar wird, selbst bei geringen Bewegungen.

Gerade im Internet via Amazon und dergleichen ist die Möglichkeit besonders gut, maßgeschneiderte oder passgenaue Schwimmtextilien auszuwählen. Zu diesem Zweck zeigt jeder Hersteller unterschiedliche Details für das entsprechende Angebot an, die ausgewählt werden können, um den perfekten Burkini zu bestellen. Die vollständig angepassten Burkinis sind besonders raffiniert, weil sie die beste Passform bieten. Es ist jedoch zu beachten, dass einzelne Maßnahmen vollständig in Übereinstimmung mit den Angaben des Herstellers durchgeführt werden, um spätere Enttäuschungen zu vermeiden.

Burkini Kaufempfehlungen

Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
FEESHOW Mädchen Muslimische Bademode Kinder Burkini Bescheidenen Islamischen Badeanzug Full Cover Muslim Swimwear kleine Herzen Gedruckt Dunkelblau+Pink 128-140
Kinder Mädchen Langarm UV-Schutz Badeanzug Bademode Set, Swim Kleider; Badeanzug ist aus Polyester und Spandex Material, Handwäsche
23,99 €
Bestseller Nr. 7
seafanny Frauen Modest Badeanzug Langarm Burkini Full Cover Muslim Bademode Goldfarbene Blätter 38
Badeoberteile mit BH-Pad innen; Waschvorschlag: In kaltem Wasser waschen, milde Seife legen und trocknen
42,82 €

Worauf ist zu achten beim Kauf eines Burkinis?

Kleidung wie Badeanzüge zu wählen, ist besonders, da diese nicht nur in direkten Kontakt mit der Haut kommt, sondern durch den Wechsel zwischen Feuchtigkeit und Trockenheit auch Stress entsteht. Daher wird empfohlen, sich beim Kauf von Burkini auf hochwertige und zuverlässige Textilien zu verlassen. Neben den klassischen Farben Schwarz und Blau für Burkas bietet Burkini auch viele attraktive Designs. Daher eignen sich Burkinis auch nach dem Strandbesuch sehr gut als Modeaccessoire. In vielen Fällen ist es sinnvoll, leuchtende Farben und die neuesten Designs für die Feiertage zu wählen, während im Sport praktische ist und raffinierte Designs bevorzugt werden.

Das Internet ist der beste Ort für alle Arten von interessanten Burkinis. Gleichzeitig haben einige islamische Bekleidungslieferanten ihre eigenen Marken gegründet, die fertige Waren und maßgeschneiderte Produkte auflisten. Wer in einer Großstadt oder sogar in einer Metropole lebt, kann das Glück haben, vor und während des Sommers Burkinis bei Einzelhändlern und Fachgeschäften zu kaufen. Insbesondere bekannte Hersteller erweitern ihre Produktlinien zunehmend um Burkinis und ähnliche Badeanzüge.

Fazit – Den idealen eigenen Burkini kaufen

Es ist wahr, dass die Möglichkeiten, Burkinis in Einzelhandels- oder Fachgeschäften zu kaufen, immer noch sehr begrenzt sind, und dies gilt auch für Ballungsräume. Wenn du jedoch nicht in einer Großstadt lebst oder nicht einfach zum Einkaufen kommst, wird dringend empfohlen, das Internet zu nutzen, zum Beispiel Amazon. Dies bietet nicht nur ständig wechselnde, sondern vor allem immer attraktive Optionen.

Darüber hinaus kannst du über das Internet den günstigsten Preis und die günstigsten Lieferbedingungen auswählen. Neben der Auswahl des richtigen Burkinis sind Feedbacks und Kommentare anderer Kunden besonders hilfreich, um Informationen über die Qualität von Produkten und Dienstleistungen zu erhalten.