Vor und Nachteile von Bierzapfanlagen für Privatleute

Für alle die mehr als manchmal einen gewissen Durst auf Bier verspüren, kann der Kauf einer Bierzapfanlage sinnvoll sein. Denn jeder Biertrinker kann bestätigen, dass es etwas anderes ist ein Bier aus einer Flasche oder einer Dose zu trinken oder aber ein Bier vom kühlen Fass zur Verfügung zu haben, das man sich spontan zapfen kann.

Ob Zuhause vor dem Fernseher oder aber, wenn man zusammen Fußball geschaut wird, zum Beispiel im Verlauf einer gemütlichen Grillparty; ein perfekt temperiert Bier wie in der Kneipe kann die Stimmung ordentlich heben den Abend noch ein wenig lustiger gestalten.
Natürlich kann man diese Art von Bier heutzutage nicht mehr nur in Kneipen oder auch Restaurants bekommen. Denn mit einer Bierzapfanlage für das eigene Zuhause kann man sich das holen, was man aus den Kneipen kennt. Zur Verfügung stehen mittlerweile eine große Anzahl von Zapfanlagen, die man für den heimischen Gebrauch nutzen kann.
Sie können Wahlweise auch im Garten platziert werden. Natürlich sollte man vorher noch einmal darüber nachdenken und abwägen, ob der Kauf auch wirklich sinnvoll wäre.
Welche Vor- und welche Nachteile dies hat, liest du deshalb in den kommenden Zeilen.

Vorteile

Die optimale Temperatur die wunderbare Schaumkrone das sind schon Fakten die für sich sprechen. Das Einschenken aus Dosen oder Flaschen kann da natürlich nicht mithalten. Stehen viele Partys an, ist die Bierzapfanlage natürlich zu empfehlen.
Man sollte allerdings auch beachten, dass die wirklich guten Bierzapfanlagen erst bei einem preislichen Bereich von 150 Euro anfangen. Es gibt zwar bereits Modelle für 80 Euro, diese sind jedoch qualitativ nicht unbedingt so hochwertig.
Sie enden in einem Bereich von ca. 250 – 300 Euro.
Die kompakte Bauweise ermöglicht, dass die Anlagen zumal sie ein recht geringes Gewicht haben auch in die Küche oder aber auf der Terrasse platziert werden können. Ein weiterer gut geeigneter Platz ist die Terrasse.
Bierzapfanlagen lassen sich außerdem einfach reinigen.
Sie können leicht auseinander- und wieder zusammengebaut werden.

Aber sind wir doch mal ehrlich, mit einer Zapfanlage fürs eigene Garten sind die Freunde garantiert neidisch.

Nachteile

Einer der größten Nachteile ist der vergleichsweise hohe Preis den man bezahlt nur, um Bier zu trinken. Die Folgekosten sollte man darüber hinaus auch nicht vergessen. Das einige Modelle mit Strom laufen sollte evtl. ein Netzstromstecker vorhanden sein.
Bei einigen Modellen ist ein Nachteil außerdem, dass das Bier nur über einen gewissen Zeitraum hinweg haltbar ist. Dies ist einerseits ein Vorteil aber kann auch zum Nachteil werden. Die Reinigung erfordert einen gewissen zusätzlichen Zeitraum, zudem müssen die Fässer erst transportiert werden.